Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Deutsch-italienische Kinder malen wie der senesische Künstler Giotto
Lahn-Dill-Kreis - Wetzlar
Geschrieben von: Alessandra Riva Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V.
am: Montag, 28. März 2016 um 22:40 - Gelesen: 5072 mal

Kunstgeschichte, Maltechniken und große Künstler können auch Grundschulkinder faszinieren, wenn sie spielerisch und lebhaft vorgestellt werden. So konnte DIG-Mitglied Angelina Borrello die deutsch-italienischen Kinder der Gruppe „Bimbi Bilingui“ der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Mittelhessen e.V. mit dem großen senesischen Maler des 14. Jahrhunderts Giotto bekannt machen.

Am Samstag, 19. März 2016, konnten die kleinen Teilnehmer, in den Räumlichkeiten der Phantastischen Bibliothek Wetzlar, die Geschichte des jungen Künstlers auf Deutsch und Italienisch miterleben. Wie konnte der arme Schäfer Giotto malen, wenn er kein Geld für Farben und Papier hatte? Er fing an, mit Steinen ein Schaf zu zeichnen. Die Zeichnung war so schön, dass ein erfahrener Meister, Cimabue, sie bewunderte und entschied, den Jungen auszubilden. Wie neu Giottos Kunst war, konnten die Kinder selber aus den Bildern der Kunstbücher sehen. Die Kleinen staunten nicht wenig vor Tieren und Häusern, die auf den Fresken wie echt aussehen!

Und ihnen machte es viel Spaß, sich mit Kreiden in Zeichnungen von Türmern, Gebäuden, Tieren oder in Motiven aus ihrer Phantasie zu versuchen. Die talentierte Borrello gab den Kindern Anweisungen, wie sie die Farben auftragen und reiben sollten, um schöne Effekte zu realisieren, aber jeder konnte nach eigener Inspiration zeichnen und malen. Am Ende zeigten die neuen deutsch-italienischen „Giottos“ stolz ihre Kunstwerke.