Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Schüler aus der italienischen Partnerstadt Ferrara erwidern Besuch in Gießen
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Alessandra Riva Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V.
am: Samstag, 08. April 2017 um 22:48 - Gelesen: 760 mal

Die Städtepartnerschaften leben dank des Engagements von Institutionen und Vereinen und haben eine Zukunft, wenn junge Menschen mit einbezogen werden. Die langjährige Freundschaft zwischen Gießen und Ferrara in der Emilia Romagna ist ein gelungenes Beispiel dafür.

Unter den verschiedenen Initiativen und Projekten im Rahmen der Städtepartnerschaft wurde auch eine Schulpartnerschaft zwischen der Gießener Theodor-Litt-Schule und dem Istituto „Einaudi“ in Ferrara gestartet. Die italienischen Schüler begegneten einer deutsch-italienischen Delegation aus Mittelhessen mit Mitgliedern der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Mittelhessen e.V. und der Dezernentin für Bildung und Integration sowie Städtepartnerschaftsdezernentin der Stadt Gießen Astrid Eibelshäuser bereits vor zwei Jahren in Ferrara. Vom 28. bis zum 31. März 2017 erwiderten die Ferrareser Schüler mit den zwei Lehrerinnen Cecilia Bolzani und Sabrina Melandri den Besuch und arbeiteten zusammen mit den Schülern der Theodor-Litt-Schule an ihrem gemeinsamen Projekt einer Webseite für junge Menschen über Gießen und Ferrara, mit dem sie sich seit zwei Jahren beschäftigen.

Die Jugendlichen und ihre Lehrerinnen zusammen mit den Schülern und Lehrerin Heidrun Ortweil-Ruhl der Theodor-Litt-Schule wurden am Mittwoch, 29. März 2017, im Stadtverordnetensaal von Dezernentin Astrid Eibelshäuser empfangen und von DIG-Vorstandsmitglied Dr. Alessandra Riva willkommen geheißen. Während ihres Aufenthalts konnten die Gäste aus Ferrara nach der Schulzeit auch die Städte Gießen und Wetzlar besichtigen.