Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
IG Metall: Arbeitgeber brauchen Druck der Straße
Kreis Gießen - Lollar
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Dienstag, 04. November 2008 um 15:31 - Gelesen: 4355 mal

"Die Arbeitgeber brauchen den Druck der Straße", rief Heinz Schütte-Schrage, Zweiter Bevollmächtigter der IG-Metall-Verwaltangsstelle Mittelhessen, gestern vor dem Bosch-Werk (ehemals Buderus) in Lollar rund 400 Teilnehmern eines Warnstreiks zu. "Das Angebot der Metallarbeitgeber, das Entgelt nur um 2,1 Prozent zu erhöhen, ist unannehmbar und eine Provokation", unterstrich der heimische Gewerkschaftsführer. Die 2,1 Prozent deckten noch nicht einmal den Kaufkraftverlust durch die aktuelle Preissteigerungsrate ab. Die IG Metall fordert in den laufenden Tarifverhandlungen eine Lohnerhöhung von acht Prozent.

Schütte-Schrage war Hauptredner des zweistündigen Warnstreiks, an dem sich mehrere hundert Metaller aus dem Gießener Raum beteiligten. Vor Bosch in Lollar sammelten sich die Streikteilnehmer, um dann mit Transparenten und Trillerpfeifen durch die Straßen Lollars zum Kundgebungort, dem "IG-Metall-Platz" am Beginn der Kirchstraße in der Stadtmitte, zu ziehen. Heinz Schütte-Schrage dankte den Metaller für ihre Kampfbereitschaft und betonte, dass es wieder einmal nicht möglich sei, in "normalen" Verhandlungen mit den Arbeitgebern zu einem Tarifabschluss zu kommen. Die Einschätzung von Schütte-Schrage teilte auch der mittelhessische DGB-Vorsitzende Ernst Richter. Richter machte den Warnstreikenden Mut, standhaft zu bleiben, weil ihr Recht, an den Ergebnissen ihrer Arbeit endlich angemessener beteiligt zu werden, schwerer wiege als alle Bedenken die derzeit von den Arbeitgebern gegen eine deutliche Gehaltserhöhung ins Feld geführt würden.

Laut Schütte-Schrage ist das Arbeitgeberangebot bestenfalls eine, wenn auch nur sehr schwache Grundlage für die weiteren Verhandlungen. Und dazu sollten die Arbeitgeber diese laufende Woche nutzen, sprich, das "unverschämte 2,1-Prozent-Angebot" deutlich aufbessern. Sollte es keine befriedigende Antwort der Arbeitgeberseite geben, werde die IG Metall schon am Ende dieser Woche die Schritte hin zum offiziellen Arbeitskampf einleiten. Die Warnstreiks dienen laut IGM der Unterstützung ihrer Acht-Prozent-Forderung und solen in dieser Woche noch an mehreren mittelhessischen Standorten fortgeführt werden. Für rund 3,5 Millionen Arbeitnehmer der Metall- und Elektroindustrie in Deutschland laufen derzeit die Verhandlungen für einen neuen Tarifvertrag. Der Forderung der IG Metall, Lohn und Gehalt um acht Prozent zu erhöhen, haben die Metall- und Elektroarbeitgeber ein Angebot von 2,1 Prozent mehr Geld ab Januar 2009 sowie eine Einmalzahlung von 0,8 Prozent eines Jahreseinkommens für die Monate November und Dezember 2008 gegenübergestellt.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Sonntag, 30. September 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Montag, 01. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Dienstag, 02. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Mittwoch, 03. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Donnerstag, 04. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2127 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community