Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Ortsbeirat gegen Windräder auf Allendorfer Deponie
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Dienstag, 04. November 2008 um 15:29 - Gelesen: 3886 mal

Solarzellen oder sogar Windräder auf der Allendorfer Deponie ­ diese Möglichkeiten waren im Umweltausschuss des Kreistages vorgestellt worden. Berichtet wurde, dass es schon auf 20 Deponien in Deutschland Photovoltaikanlagen gibt. Die Mitglieder des Ausschusses waren aber nur ganz generell über derartige Möglichkeiten informiert worden. Zu konkreten Beschlüssen kam es nicht, sondern es wurde über den Stand der Überlegungen berichtet. Der Allendorfer Ortsbeirat hat sich dagegen bereits relativ rasch und sehr genau geäußert, denn er lehnt den Bau von Windrädern sowie die Anlage von Solarzellen auf dem Müllberg ab.

"Generell unterstützen wir den Weg, weg von fossilen Brennstoffen ­ hin zu erneuerbaren Energien", meint Ortsvorsteher Thomas Euler zu derartigen Überlegungen. "Doch solche Anlagen auf dem Deponieberg können wir uns nicht vorstellen." Der Ortsbeirat, so heißt es in der Niederschrift zur 15. Sitzung des Gremiums, kann sich Windräder schon allein deshalb dort nicht vorstellen, weil der Müllberg weiterhin starken Setzungen unterliegt, damit also die Standsicherheit solcher Windräder schwerlich zu gewährleisten sei. Außerdem lohne der Aufbau von Solaranlagen aus wirtschaftlichen Gründen nur an der relativ kleinflächigen Südseite. Zudem fehle hier die soziale Kontrolle, weil die Flächen schlecht einsehbar seien, deshalb Zerstörungen Tür und Tor geöffnet seien.

Hinzu kommt für die Allendorfer der Konflikt mit den Wünschen des Ortsbeirates zur Rekultivierung, die in den Auflagen des Regierungspräsidiums berücksichtigt seien. Die Nutzung des Deponiegases dagegen wird befürwortet. Es gibt noch weitere Argumente gegen eine derartige Nutzung der Deponie. Jahrzehnte hätten die Allendorfer mit der Deponie leben müssen, hätten Geruchsbelästigung, Mülltransporte durch das Dorf und herumfliegende Plastikabfälle ertragen, heißt es in der Niederschrift weiter. Durch die Deponie sei eine einzigartige Landschaft zerstört worden, die jetzt durch die Renaturierung einigermaßen wiederhergestellt sei. Solarzellen aber würden mit ihren Spiegelungen das Landschaftsbild erheblich beeinträchtigen. Ein wenig überrascht ist Euler, dass Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich diese Allendorfer Position im Umweltausschuss des Kreises nicht vorgetragen hat, denn davon sei er ausgegangen. Für Weigel-Greilich aber gilt es erst einmal die Untersuchungen des Kreises abzuwarten. Erst dann, berichtete sie gestern, werde sich der Magistrat mit diesem Thema befassen und erst dann werde die Position des Ortsbeirates Berücksichtigung finden. Eine andere Möglichkeit für großflächige Photovoltaikanlagen aber können sich die Allendorfer sehr wohl vorstellen, wenn nämlich auf großen Dächern im Dorf wie der Mehrzweckhalle, Kindergarten und auch Wohnhäusern Bürgersolaranlagen betrieben würden, an der sich die verschiedensten Investoren beteiligen könnten.

+


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Sonntag, 30. September 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Montag, 01. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Dienstag, 02. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Mittwoch, 03. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Donnerstag, 04. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2211 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community