Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Neues von den SymPaten Gießen: Ausbildungs- und Arbeitsvermittlung im Brennpunkt
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Dr. Hans-Ulrich Hauschild SymPaten Gießen
am: Samstag, 08. Juni 2013 um 06:39 - Gelesen: 7549 mal

 

 

 

 

gefördert von:

 

 

 

 

 

 

Gießen, im Juni 2013

 

Neues von den SymPaten Gießen: Ausbildungs- und Arbeitsvermittlung im Brennpunkt 

 

Derzeit arbeiten 16 SymPaten an der Verbesserung der persönlichen und schulischen Situation der Adressaten. Die Betreuung und Unterstützung erstreckt sich dabei auf schulische, berufliche und psychologische Beratung sowie Bewerbungstraining. Alle SymPaten arbeiten ehrenamtlich.

Die SymPaten arbeiten derzeit mit zehn Nachhilfefällen, von denen fast alle von mehreren SymPaten oder SymPatinnen betreut werden. Die Nachhilfe erstreckt sich auch meistens auf mehr als reine Wissensvermittlung; häufig helfen sie auch durch Ratschläge und konkrete Maßnahmen bei der Gestaltung des Alltags, bei der Lösung von Problemen z.B. im sozialrechtlichen Raum oder, auf extrem bescheidenem Niveau, finanziell durch Zuschüsse zu Sachkosten.  

Zunehmend ist Nachhilfe als Begleitung  zur Berufsausbildung gefragt, häufig zusätzlich zu den Bemühungen der Ausbildungsbetriebe. Dies ist ein Ergebnis der sehr erfolgreichen Bemühungen, diese jungen Menschen in Ausbildung und Praktikum zu vermitteln. Hier liegt ja auch der weitere Schwerpunkt, der eigentlich täglich fordert. Suche nach Ausbildungsplätzen, Vermittlung in kurzfristige Beschäftigung, Suche nach einem Schulpraktikum: all das wird mit Hilfe der Finanzierung durch die Globusstiftung ermöglicht. Und wenn die SymPaten dann einen jungen Menschen vermittelt haben, muss er begleitet werden: mit Rat und evtl. Nachhilfe zu den Stoffen der Berufsschule. Auch Hilfe bei der Abfassung von Bewerbungsunterlagen und das Training von Vorstellungsgesprächen kommen wieder in das Spiel. Durch Aktivitäten auf den Job – Börsen in Wetzlar und Gießen in Jahre 2013 haben sich neue betriebliche Partner gefunden.  

Das heißt: die SymPaten werden offenkundig genau in jenem quantitativ bescheidenem Rahmen benötigt, der eine Geschäftsgrundlage der Arbeit ist: absolut subsidiär, nachrangig und sehr niederschwellig.   

Die aktuell 10 Jugendlichen oder jungen Erwachsenen sind entweder zusätzlich in der SymPaten -  Betreuung, weil die Jugendhilfe oder sonstige staatliche Leistungen nicht reichen oder sie haben gar keinen Anspruch mehr. Nachhilfe könnten die sich nicht leisten, so leisten wir die Kompensation. Hinzu kommen noch unzähligen Einzelgespräche, Bewerbungstrainings, Analysen der Bewerbungsunterlagen, Recherchen nach Ausbildungsstellen, Gespräche mit Betrieben. Insgesamt hatten die SymPaten 35 Fälle von Nachhilfe, Betreuung, Vermittlung und ca. 30 zusätzliche Fälle, bei denen es um kürzere Gespräche im Zusammenhang mit Bewerbung, mit sozialrechtlichen Fragen oder ähnlichem ging. Hinzu kommen viele Gespräche mit der ehrenamtlich tätigen Psychologin.

Insgesamt haben die SymPaten zehn junge Leute ohne Perspektive in Ausbildungsstellen vermittelt – dank auch der engen Partnerschaft mit unseren Partnerbetrieben, von denen wir 12 haben. Dazu kommt noch eine große Zahl an Vermittlungen in Schulpraktika, Schnupperpraktika und Orientierungshilfe.  Auch die Vermittlung in Arbeit spielt eine Rolle, sei es eine „geringfügige“ Beschäftigung, sei es z.B. die Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Stelle nach längerer Krankheit oder Arbeitslosigkeit. 

Die SymPaten Gießen, Träger ist die Katholische Betriebsseelsorge des Bistums Mainz,  engagieren sich ehrenamtlich in der Betreuung und Begleitung von Jugendlichen, die aus Gründen sozialer Benachteiligung und/oder persönlicher Einschränkungen Probleme  bei der beruflichen Orientierung haben. Vielfach haben diese Jugendlichen dann auch in der Schule Schwierigkeiten,  die sie an der Aufnahme einer Ausbildung hindern können. Häufig verfügen die Jugendlichen, die durch die SymPaten betreut werden, über keinen Schulabschluss und sind so von vornherein im Nachteil bei der Suche nach eventuellen Ausbildungsplätzen. Auch handelt es sich häufig um Personen mit Migrationshintergrund, die mit speziellen Problemen bei der beruflichen Orientierung zu kämpfen haben. 

Ein zentrales Ziel der SymPaten ist die Kontaktaufnahme zu Unternehmen, die den Jugendlichen Möglichkeiten für eine zukünftige berufliche Entwicklung eröffnen. Wichtig ist hierbei, dass ein „betrieblicher SymPat“ kontinuierlich als Ansprechpartner für den Jugendlichen/die Jugendliche zur Verfügung steht.

Die SymPaten Gießen kümmern sich ausschließlich um junge Menschen, die aus eigenem Antrieb auf diese Initiative zukommen oder von einer der Partnereinrichtungen (siehe Homepage www.sympatengiessen.de) auf sie aufmerksam gemacht werden. SymPaten arbeiten niederschwellig und sie sind unmittelbar, ohne Aufwand wie Antragstellung und ohne Nachfragen als Vorbedingung wirksam. 

Das Angebot der SymPaten stellt keine Konkurrenz,  sondern eine ehrenamtliche Ergänzung,  zu vorhandenen Förderangeboten dar. Erst wenn andere Maßnahmen der einschlägigen Träger nicht mehr hinreichend wirken oder Förderungen auslaufen, werden die SymPaten tätig.  Genau hier setzt die Idee der SymPaten an. 

Das alles wäre ohne zwei gefördert Projekte trotz strikter Ehrenamtlichkeit nicht möglich gewesen. Die Globus Stiftung St. Wendel fördert die SymPaten ebenso wie uns die Stadt Gießen mit ihren Stärken vor Ort mit Hilfe eines ESF – Projektes unterstützt hat. siehe: http://www.globus-stiftung.de/

 

 

 

 

 

 



Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Dienstag, 11. Juni 2013 um 17:39 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Samstag, 17. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 20.00 Uhr
Büchervorstellung "Ein Blick auf Italien - durch (m)eine Lesebrille"
Sonntag, 18. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.00 Uhr
Finissage: Konzert "Momenti Musicali - Von Oper bis Ramazzotti"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 3987 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community