Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Oberhof macht gegen Diebe mobil
Kreis Gießen - Linden
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Montag, 03. November 2008 um 19:24 - Gelesen: 5052 mal

Kinder können nicht mehr schlafen, Ältere wollen nicht mehr ins Haus zurück. Eine Diebstahlserie im Oberhof hinterlässt tiefe Spuren bei denjenigen, die betroffen sind. Verunsicherung herrscht im Viertel, das von Professoren genauso wie von Arbeitern bevölkert ist. Linden, zu dem der Oberhof als Viertel im Wald gehört, ist von Einbrüchen gezeichnet, ist der Eindruck. Einem Oberhof-Anwohner, der selbst nicht betroffen ist, reicht der Klau in seiner Straße jetzt. Bernd Alexander, der als Versicherungsmakler auch mit den Opfern zu tun hat, will die Idee des "Neighborhood Watch" (Nachbarschaftsüberwachung) nach amerikanischem Vorbild aufgreifen. Jeder soll zukünftig am weißen Hinweisschild Oberhof sehen, dass hier die Nachbarn gegenseitig aufpassen. Von Hunden, die angeschafft werden, und auch von Videoüberwachung, die die Täter auf Band aufzeichnet, redet er zudem. Lindens Bürgermeister Dr. Ulrich Lenz habe bereits in einem ersten Gespräch seine Hilfe angeboten, näheres müsse aber noch besprochen werden, so Alexander.

Mit der Polizei hat er ebenfalls telefoniert. Die habe ihm zugesagt, zukünftig verstärkt Streife im Gebiet zu fahren. Erschreckend sei, dass die Anwohner bei Spaziergängen im direkt angrenzenden Wald immer wieder Überbleibsel ihre Habe finden, aufgebrochene Kassetten oder anders liege herum. Die Stichstraße mit angrenzendem riesigen Waldgebiet ist als Tatort für Langfinger prädestiniert, die auch geschützt fliehen können, wenn etwas schief gehen sollte. Öfter denkt man aber auch, dass die Diebe einfach mal von der Autobahn abfahren, um in Linden Beute zu machen.

Werner Tuchbreiter, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen, betonte allerdings gestern auf Anfrage, dass im Oberhof im Computer der Polizei für dieses Jahr nur drei Einbrüche zu finden seien, einer davon unvollendet ­ für die Polizei Routine, kein unauffälliger Befund. Er betonte, dass Opfer wie auch Bürger, die sich bedroht fühlten, eine kostenlose Anlaufstelle im Polizeipräsidium hätten und ernst genommen würden. Kriminalhauptkommissar Dietmar Kromm ist als Berater unter der Nummer 0641/ 7006-2040 zuständig, allerdings viel unterwegs, so dass Betroffene unbedingt auf seinen Anrufbeantworter sprechen sollten. Natürlich könnten sich Bürger auch an die zuständige Polizeistation wenden. Außerdem habe die Polizei gerade in den vergangen Wochen die Aktion "Achtung, wachsamer Nachbar" ins Leben gerufen, in der es darum geht, dass Nachbarn gegenseitig ihre Grundstücke in dieser Jahreszeit im Auge behalten sollten.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 7097 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community