Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
OKM auf den Spuren der Olympischen Spiele
Main-Kinzig-Kreis - Biebergemünd
Geschrieben von: Christian Mann Original Kasseler Musikanten 1974 e.V.
am: Dienstag, 27. November 2012 um 19:08 - Gelesen: 6382 mal
Jahreskonzert hinterließ begeistertes Publikum

OKM auf den Spuren der Olympischen Spiele

Die Original Kasseler Musikanten 1974 e.V. gaben am Sonntag, den 24. November, ihr großes Jahreskonzert unter dem Motto „Olympia“ im vollbesetzten Bürgerhaus Biebergemünd.

Dabei kamen alle Besucher in den vollen Genuss vielseitiger Blasmusikklänge. Nicht nur ältere Bürger, die sich eher für die volkstümliche Blasmusik begeistern können, kamen auf ihre Kosten, auch viele jüngere Musikfans traf man im Bürgerhaus an, dies nicht ohne Grund. Die drei Orchester der Original Kasseler Musikanten, unter der Leitung ihrer Dirigenten Thomas Reutzel, Simon Maiberger und Uli Staab, nahmen sie mit auf eine Weltreise in diverse Teilnehmerländer der olympischen Spiele und ließen dabei auch moderne Rhythmen erklingen.

Als Startläufer der OKM-Staffel eröffneten die 26 Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters unter ihrem Dirigenten Thomas Reutzel den Konzertabend mit der Erkennungsmelodie der olympischen Spiele in Los Angeles von 1984 „OLYMPIC FANFARE AND THEME“ von John Williams, arrangiert von James Curnow. Es folgte „LOKUM“ von Suzanne Welters sowie der Welthit „ONE MOMENT IN TIME“, mit dem Whitney Houston 1988 in Deutschland die Spitze der Charts erobern konnte. Als Solisten konnten Sophia Koch am Alt-Saxophon und Philipp Schum am Tenorhorn besonders überzeugen. Da das Publikum die Nachwuchsmusiker nach den tollen Vorträgen nicht ohne Zugabe von der Bühne gehen lassen wollte, ließ das Jugendorchester noch das bekannte Lied „BARCAROLE“ von Jacques Offenbach folgen.

Im Anschluss wurden verdiente Musikerinnen und Musiker sowie langjährige Vorstandsmitglieder durch den Bezirksvorsitzenden des Hessischen Musikverbands, Gerhard Naumann, geehrt.

20-jährige Musikertätigkeit: Daniela Appel, Christian Mann, Thomas Salmon, Carsten Wagner, David Wagner

25-jährige Musikertätigkeit: Stefan Appel, Burkhardt Garde, Ulrich Mann, Heike Munsberg

30-jährige Musikertätigkeit: Michael Vetterling

15 Jahre Vorstandsarbeit: Carsten Wagner

35 Jahre Vorstandsarbeit: Ferdinand Schmitt


Nach den Ehrungen übernahm die Bläserklasse für Erwachsene – „Auftakt 07“ – den Staffelstab. Unter der Leitung von Simon Maiberger, einem echten OKM-Eigengewächs, wurde als erstes Stück „HIGHLAND GAMES” von Henk Hogestein vorgetragen. Besonders erwähnenswert hierbei ist, dass der Orchesterleiter dieses dreisätzige Stück stilecht im Kilt dirigierte. Nun folgte „SCENES OF RUSSIA“ aus der Feder von Elliot Del Borgo. Im abschließenden Vortrag gaben die knapp 45 Musikerinnen und Musiker von „Auftakt 07“ den von Lionel Richie und Michael Jackson geschriebenen Song „WE ARE THE WORLD”, arrangiert von Larry Norred, zum Besten. Das Orchester beugte sich dem Willen des Publikums und bot die original böhmische „PRĚROVANKA-POLKA“ von Ladislav Kubeš als Zugabe dar, bevor es nach ausgiebigem Beifall die Bühne verlassen konnte.

Mit der „NEW YORK OVERTURE“ von Kees Vlak eröffnete das Stammorchester der OKM als Schlussläufer den dritten und letzten Teil des Konzertabends. Das Eröffnungsstück wurde von Simon Maiberger dirigiert, bevor der etatmäßige Orchesterleiter Uli Staab den Taktstock für die restlichen Vorträge übernahm.

Im Anschluss folgte „LASSUS TROMBONE“ von Henry Filmore, bei dem vor allem die Posaunisten Stefan Appel, Lukas Maiberger, Philipp Schum und Ralf Waidner als Solisten brillierten. Mit dem aus dem Film „Highlander“ bekannten „WHO WANTS TO LIVE FOREVER“ aus der Feder von Queen-Gitarrist Brian May entführte das fast 55-köpfige Stammorchester der OKM die Zuhörer nach Schottland.

Weiter ging es im Programm mit „BUGLER‘S HOLIDAY“ von Leroy Anderson. Als Solisten konnte hierbei das gesamte Trompetenregister (Uli Mann, Stephan Heil, Christian Mann, Simon Maiberger, Christian Daus, Katrin Günther, Sibylle Schmidt und Josef Heil) glänzen. Es folgten nun argentinische Tangoklänge bei „LIBERTANGO“ von Astor Piazzolla im Arrangement von Lorenzo Bocci. Als Solist sorgte Niels Wagner am Cajon für den richtigen Rhythmus. Von Südamerika ging die Reise weiter in den Austragungsort der Olympischen Spiele 2012, London. Bei Edward Elgars „POMP AND CIRCUMSTANCE“ in der Bearbeitung von Alfred Reed wähnten sich die Besucher beinahe in der Royal Albert Hall und lauschten den Klängen der heimlichen britischen Nationalhymne.

Zum Abschluss der kurzweiligen Weltreise ging es weiter nach Böhmen. Beim Walzer „ICH HAB DIE STERNE GEFRAGT“, arrangiert von Franz Bummerl und der weltbekannten Polka „AUS BÖHMEN KOMMT DIE MUSIK“ im Arrangement von Gerald Weinkopf konnte nun auch das OKM-Gesangstrio mit Barbara Wessely, Ferdi Schmitt und Stephan Heil sein Können unter Beweis stellen, indem es die Texte gefühlvoll interpretierte.

Doch ohne Zugabe wollten die Besucher auch das Stammorchester nicht von der Bühne gehen lassen. Mit dem Marsch „DEM LAND TIROL DIE TREUE“ bzw. der selbst kreierten Variation „DEM DORF KASSEL DIE TREUE“ von Florian Pedarnig, bei dem die Musiker neben ihrer instrumentalen Darbietungen auch im Chorgesang brillierten

Zum krönenden Abschluss begaben sich die über 100 Mitglieder aller drei OKM-Orchester auf eine musikalische Ehrenrunde und boten gemeinsam „WE ARE THE CHAMPIONS“ von Queen, im Arrangement von Frank Bernaerts, dar und beendeten ihr Jahreskonzert unter großem Beifall der Zuhörer.

Besonderer Dank gilt den Dirigenten Thomas Reutzel, Simon Maiberger und Uli Staab, die neben ihrer angestammten Tätigkeit souverän mit viel Witz und Schwung durchs Programm führten. Neben interessanten Details zu Komponist und Lied, lieferten sie auch Zusatzinformationen zu den jeweiligen Ländern, aus denen die Melodien stammen. Dies wurde mit einer Dia-Show ergänzt, in welcher u.a. jede Menge Bilder aus aller Welt gezeigt wurden. Hauptdarsteller auf allen Fotos: Das Wappen der OKM.

Für die Original Kasseler Musikanten 1974 e.V. und ihre Dirigenten Thomas Reutzel, Simon Maiberger und Uli Staab war das Jahreskonzert 2012 ein großer Erfolg.


Bildunterschrift:

Das OKM-Jugendorchester unter der Leitung von Thomas Reutzel


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 6611 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community