Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Traum verwirklicht - vom Lollarer Kirchberg in die Gießener Schulstraße
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Norfried Stumpf
am: Dienstag, 20. November 2012 um 17:13 - Gelesen: 6551 mal
Ihren Traum hat Jacqueline Herrmann am vergangenen Wochenende verwirklicht und eigentlich wollte ich auch einen eigenen Bericht darüber schreiben, aber ich denke, dass Jacquelines Worte für sich sprechen.

Mit ihrem Laden "Honig & Laub" - zog sie vom Kirchberg in Lollar in die ehemaligen Räume des Gießener Anzeigers, Schulstraße 7. Lesen Sie hier die kleine Geschichte von der Verwirklichung eines Traums.

"Vor 3 Wochen dachte ich wieder einmal intensiv über meinen langjährigen Traum nach, einen eigenen Laden zu führen. Den hatte ich mir mit meinem Lädchen ja schon irgendwie ein bisschen erfüllt. Aber dann war es passiert: Die Idee wollte nicht mehr aus meinem Kopf, einmal einen Laden in der Stadt auszuprobieren. Nur bis Jahresende.“

Gesagt getan, zusammen mit ihrer Freundin Manu ging es auf die Suche nach einem passenden Ladengeschäft – Fehlanzeige, also dann vielleicht Marburg. Ebenso Fehlanzeige. Da war er nun der Traum und sollte an etwas so profanem scheitern wie „Kein Ladengeschäft frei“? Nein, das ging ja gar nicht. Also weiter überlegen, mit Freunden austauschen, zufällig auch mit einem Geschäft in Gießen und da kam dann „Kollege Zufall“ ins Spiel.

„Und dann traf ich mich mit Betsie (ihr gehört Tingal, der nette kleine Geschenkeladen in der Marktstraße), um ihr meine Idee zu erzählen und ein paar Tipps von ihr einzuheimsen. Betsie war super - und hat mir so einige Details aus ihrem Laden anvertraut, die mir ein bisschen den Mut schwinden ließen. Hat aber nicht lange gedauert, denn sie fand meine Idee total klasse und hat mich sehr unterstützt! Und der Clou an dem Treffen: In der gleichen Lokalität trafen sich gerade einige Leute aus dem Marktquartier. Und die wussten, dass die ehemaligen Räume des Gießener Anzeiger leer standen.“

Wie gesagt, „Kollege Zufall“!

„Und dann ging’s Schlag auf Schlag: Mietvertrag unterschreiben am vorletzten Freitag, Umzug mit allen Möbeln am Sonntag, Einräumen und Dekorieren Montag, Dienstag, Mittwoch… und schon ist Eröffnung – sogar eine Woche früher als ursprünglich geplant! Allerdings gibt es einen ganz kleinen Wehmutstropfen bei der ganzen Geschichte: Das Lädchen auf dem Kirchberg bleibt nun bis Anfang nächsten Jahres geschlossen. Keine netten Frauentreffs mehr, kein Sektchen, kein Gequatsche… Das ist traurig!

Obwohl: Eine gemütliche Sitzecke gibt es dort auch!“ sagt sie und strahlt über das ganze Gesicht. Wer glaubt, dass das Gespräch damit beendet und dass mit dem Umzug nach Gießen die Kreativität in Lollar geblieben ist, der irrt gewaltig und kann das im Folgenden auch nachlesen!

„Vielleicht doch eines noch: Ich habe auch ein paar neue Dinge gemacht. Da gibt es auf vielfachen den Wunsch der Monster-Fans endlich Plauder-Monster. Das z. B. ist Edelgunde. Edelgunde plaudert am liebsten über ihre eigenen Taten. Z. B. über das Auffangen aller Regentropfen in ihrem Garten, um sie vor dem sicheren Tod des Versickerns in der Erde zu bewahren. Vielleicht nimmt sie den Spruch „Edel sei das Monster, hilfreich und gut“ doch manchmal etwas zu ernst.

Die anderen Plauder-Monster haben zwar Namen (Ambrosius von Eisenklau, die oberschlaue Luise und Fräulein Steilzahn) aber außer Edelgunde hat noch keines eine Geschichte, denn: Bis zum Ende des Jahres gibt es einen kleinen Honig & Laub Monster Geschichten Wettbewerb. Jede/Jeder, die/der sich berufen fühlt (oder auch nicht!), kann zu einem der anderen Plauder-Monster eine eigene Geschichte schreiben. Einzige Voraussetzung ist: Die Geschichte darf nicht mehr als die bisher längste Monster-Geschichte haben, und das sind lediglich 482 Zeichen!
Am Ende des Jahres (Einsendeschluss 31.12.2012) werden dann die besten 3 Geschichten prämiert und mit einem kleinen Geschenk von Honig & Laub bedacht.
Na, hat jemand Lust bekommen? Dann nichts wie in den Laden nach Gießen und Plauder-Monster angeschaut!

Apropos neue Dinge: Hatte ich euch von den Tamponröhrchen aus Zigarrentuben erzählt? Stellt euch vor, die sind tatsächlich schon ausverkauft! Das war ein echter Renner! Zum Glück habe ich inzwischen wieder neue Röhrchen geordert und werde nachproduzieren.
Und als Geschenke-Kleinigkeit sind jetzt neu Tropfenfänger für Weinflaschen in verschiedensten Ausführungen dazu gekommen, angefangen von einer „Schleife“ aus hübschem Stoff über einen Filzkranz mit Knopf und „Frohes Fest“-Anhänger bis hin zum Teufelchen, Haifisch oder Frosch.“

Warum sollte ich also einen Bericht über jemanden schreiben, der oder besser die vor Ideen nur so übersprudelt und die einen so lesenswerten Bericht liefert. Ein kleiner Ausflug in das Lädchen lohnt sich, denn die erwähnten Artikel sind nur ein Auszug aus dem Sortiment von „Honig & Laub“.
Meine Anmerkung: Gehen Sie in die Schulstraße 7, gehen Sie nicht unbedingt über den Seltersweg, aber nehmen Sie sich die Zeit um in den Kleinoden zu stöbern!

Schulstraße 7, die Öffnungszeiten von Montag bis Freitag 10:30 bis 19:00 und Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Hier noch die dazu gehörende Homepage von Jacquelines „Honig & Laub“:

http://www.honigundlaub.de/


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Dienstag, 20. November 2012 um 17:18 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Freitag, 16. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.30 Uhr
Kochevent „Pasta – che passione!“
Samstag, 17. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 20.00 Uhr
Büchervorstellung "Ein Blick auf Italien - durch (m)eine Lesebrille"
Sonntag, 18. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.00 Uhr
Finissage: Konzert "Momenti Musicali - Von Oper bis Ramazzotti"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 3294 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community