Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Scheibenschießen mit hohem Unterhaltungswert
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Donnerstag, 30. Oktober 2008 um 15:50 - Gelesen: 4388 mal

Es war das erwartete Muster ohne Wert, die Auseinandersetzung zwischen der drittklassigen Handballnation Bulgarien und Weltmeister Deutschland gestern Abend in der ausverkauften Wetzlarer Rittal-Arena. In dem Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2010 in Österreich konnten die Osteuropäer noch nicht einmal den Vergleich zwischen David und Goliath für sich in Anspruch nehmen, zu dominant und überlegen beherrschten die Schützlinge von DHB-Trainer Heiner Brand Ball und Gegner beim 42:11 (22:4)-Kantersieg.

"Das Spiel hat uns sicher nicht weiter gebracht. Das war ein Wettkampf wie eine Trainingseinheit in schöner Atmosphäre und in einem schönen Rahmen", urteilte der Bundestrainer nach den sechzig Minuten in der Heimspielstätte der HSG Wetzlar. Die Bulgaren waren ganz einfach zu schwach und stellten nicht einmal in Ansätzen einen Prüfstein für die deutschen Eliteakteure dar, die, so Brand "bis auf die letzten sieben Minuten konzentriert gespielt und den Zuschauern einige attraktive Szenen geboten haben". So war das Bemühen der deutschen Sieben von Beginn an erkennbar, Handball zu spielen, ohne den Gegner lächerlich zu machen. Die unbedarften Gäste, deren Vorstellung nicht einmal Regionalliganiveau erreichte, taten ihr Übriges dazu, dass aus der Qualifikationspartie zur Europameisterschaft, die sich als sportliche Farce herausstellte, wenigstens eine Vorstellung mit hohem Unterhaltungswert wurde.

Hallensprecher Dirk Metz kommentierte die Torfolge in gewohnt souveräner, lockerer Ansage, während die deutschen Protagonisten die Zauberkiste auspackten und mit Dreher, Schlenzer, Heber, Schlagwurf, Gegenstoß das gesamte Repertoire des Handball-Einmaleins präsentierten. Auf der Gegenseite belohnte das zahlende Publikum den ersten Treffer der Bulgaren nach neun Minuten und 27 Sekunden durch einen technisch guten Hüftwurf von Chernev mit anerkennenden Beifall. Da hatten aber bereits die Deutschen das Leder sechsmal eingenetzt.

Gegen die technische Überlegenheit der Gastgeber in Angriff als auch in der Abwehr sowie gegen die schnellen Ballpassagen der Kraus, Müller, Klein Co. war kein Kraut gewachsen. Erst nach dem 14:1 (Christian Sprenger, 18.) musste Carsten Lichtlein zum zweiten Mal hinter sich greifen, als erneut Chernev aus dem Rückraum für die Bulgaren erfolgreich war. Der ungleiche Vergleich nahm bereits zur Pause beim 22:4 den Charakter eines Schützenfestes an. Es war schon mehr als nur eine Lehrstunde, die die Bulgaren in der Folgezeit über sich ergehen lassen mussten. Beim 24:4 (Haaß, 34.) war die 20-Tore-Differenz erreicht, die 30-Schallgrenze knackte Yves Grafenhorst mit dem 39:9 neun Minuten vor dem Ende

. Für den bulgarischen Nationaltrainer Hristo Yordanov war das 11:42 zwar die erwartete Niederlage ("die große Erfahrung des Weltmeisters hat uns in voller Realität getroffen"), die Vorstellung seiner Mannschaft bedeutete für ihn jedoch auch eine Enttäuschung. ?Wir können eigentlich ein etwas höheres Niveau spielen. Das konnten wir aber heute nicht in die Tat umsetzen. Ich habe einige schnelle Spieler in meiner Mannschaft, die haben aber ihre Schnelligkeit nicht zeigen können". Alle Feldspieler treffenIn der deutschen Nationalmannschaft beteiligten sich bis auf die beiden Torhüter und Abwehrchef Oliver Roggisch alle Akteure am munteren Scheibenschießen. Für Übungsleiter Heiner Brand allerdings kein Maßstab, denn am Sonntag erwartet seine Truppe im nächsten Qualifikationsspiel mit den Slowenen in Celje ein Gegner auf Augenhöhe in vermutlich hitziger Hallen-Atmosphäre.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 7593 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community