Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
2012er Herbst in Anneroses Garten in leuchtendem Sonnengold
Wetteraukreis - Nidda
Geschrieben von: Bernd Schröder
am: Sonntag, 02. September 2012 um 08:54 - Gelesen: 8428 mal
Ohne die „hohen Gelben“ fehlt es dem spätsommerlichen Garten an Glanz. Der Bauerngarten-Klassiker ist der geschlitztblättrige Sonnenhut Rudbeckia laciniata mit goldgelben Blütenbällen. Fröhlich grüßten sie einst in jedem Dorf über den Zaun, doch weil nicht standfest und Ausläufer bildend, ist er heute fast vergessen. Ein anderer Klassiker Rudbeckia Goldsturm ist dabei in fast jedem Garten zu finden. Zusammen mit vielen Anderen Sorten, wie dem Roten Sonnenhut Echinacea purpurea, der Fallschirm Rudbeckia nitida, und vielen einjährigen Sonnenhüten sind alle diese Sorten in großer Anzahl und Fläche in Anneroses Garten zu finden.

Und wenn dann im Spätsommer und Frühherbst die Dahlien ihre stolzen Blütenköpfe gen Himmel recken, ist das ein untrügliches Zeichen, dass die Tage sich neigen, die Nächte kühler werden und der Herbst naht. Doch in Anneroses Garten strebt diese Farb- und Pflanzenkombination aus Sonnenhut und Dahlie zu einem letzten Höhepunkt des herbstlichen Blühgartens. Mehr als fünfzig Dahlienstöcke hat Annerose Schröder im Frühjahr an verschiedenen Standorten ihres Gartens, eingepflanzt. Während sie früher die Dahlienstöcke im Herbst aus der Erde geholt, getrocknet, eingelagert und dann im Frühjahr komplett wieder auspflanzt hatte, hat sie das Pflanzverfahren in 2012 geändert. Bei einer Besichtigung des Dahlienhains der Insel Mainau hatte sie sich kundig gemacht. Die dicken Knollen des vorjährigen Dahlienstockes wurden aufgetrennt. Nur ausgewählte Einzeltriebe und wirklich blühfähige Knollen wurden im Abstand 50 auf 50cm gesetzt und an Pfählen hochgezogen. Spezieller Dünger fördert die Wuchs- und Blühwilligkeit.

Schon ab Mitte Juli zeigen die Dahlien, die ihren Ursprung in Mexiko haben, in Anneroses Garten ihre herrliche Pracht. Darunter streiten sich Schmuckdahlien, wie die Sorten „Tartan“, „Peaches and Cream“, „Akita“, „Otto Thrill“ und „Vulkan“ um die besten Sichtplätze. Orchideenähnlich, mit eingedrehten Blütenblättern, blüht die „Windmill“. Die Anemonendahlie „Blue Bayou“, sowie „Floorinor“ lockt viele Insekten und Schmetterlinge an. Rote und weiße Balldahlien heben sich von dunklen Sorten ab, während Kaktusdahlien in grellen Farben ihre spitzen Blütenblätter, auf großen Dolden sitzend, aufspreizen. Sehr filigran und weniger aufreizend, doch mit schöner Zeichnung lockern Pompon und einfache Dahlien die Beete auf.

Wie schon in vergangenen Jahren öffnen Annerose und Bernd Schröder ihren ländlichen Garten auf dem Gelände einer früheren Landwirtschaft in Schottens Ortsteil Eichelsachsen, zu einer Herbst- und Dahlienschau. Samstag, den 29. und Sonntag, den 30 September ist der Garten jeweils morgens von 10.00 Uhr bis zur einbrechenden Dunkelheit für Besucher geöffnet. Wer den Garten kennt, weiß dass es ein Garten der Jahreszeiten ist und sich reihenweise Rabatten um Scheunengebäude und Hof ziehen.
Neben Dahlien kann man sich an den noch blühenden Herbststauden erfreuen, wie an Astern in allen Sorten, spät blühendem Sonnenhut und anderen Herbstblumen. Im Hof zeigen mediterranen Pflanzen, wie Rossettenbäume, Wandelröschen, Malven, Pelargonien und Geranien ein letztes Mal ihre Blütenpracht.

Annerose und ihr Mann Bernd Schröder hoffen, dass wieder viele interessierte Besucher den Weg in ihren Herbstgarten finden werden.
Neben Führungen durch den Garten durch die Gärtnerin, kann man auch Pflanzen tauschen und Stecklinge zur Nachzucht erwerben. Fachsimplen ist in der rustikalen Gartenscheune bei hausbackenem Kuchen und Kaffee angesagt.
Auch eine herbstlich angehauchte Ausstellung wird auf dem Gelände des Hofes eingerichtet. Das „Holz und Wachsteam“ Magda & Manfred Egloff aus dem Ranstädter Ortsteil Ober-Mockstadt wird künstlerisch gestaltete Kerzen und Arbeiten aus gedrechseltem Holz darbieten. Die Ausstellung wird abgerundet durch Vorführungen des Drechselmeisters an der Bank. Möglicherweise lassen sich hier schon die ersten Wünsche für die bald nahende dunklere Jahreszeit verwirklichen. Der Eintritt in den Garten und zur Ausstellung ist wie immer frei.

Anmelden kann man sich bei: Annerose und Bernd Schröder, Rainröder Str. 11, 63679 Schotten – Eichelsachsen, Tel.: 06044 / 3886; E-mail: annerose.schroeder@t-online.de

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Sonntag, 30. September 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Montag, 01. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Dienstag, 02. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Mittwoch, 03. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Donnerstag, 04. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2256 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community