Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
VHC wandert im Val d' Aran !
Wetteraukreis - Hirzenhain
Geschrieben von: Adolf Zeisberger Vogelsberger Höhen Club e.V.Zweigverein Hirzenhain
am: Mittwoch, 15. August 2012 um 13:29 - Gelesen: 8706 mal
Wanderer erleben Natur und Kultur im Herzen der spanischen Pyrenäen
VHC Hirzenhain organisiert zwöftägige Wandertour in das Arantal

Im Zentrum der Pyrenäen, im Norden Kataloniens, liegt das „Val d´Aran“ mit einer gesamtoberfläche von 633,6 pkm. Seine priviligierte Lage macht es zum einzigen atlantisch geprägten Gebirgstal der spanischen Gebirgskette. Das Val d´Aran ist ein einzigartiges Hochgebirgstal mit Gebieten von fesselnder Naturschönheit, und das Kulturgut von Aran ist eines der bedeutensten der Pyrenäen. Die schönste Form das Val d´Aran mit den Nationaparks sowie die Kultur kennen zu lernen ist das Wandern. So wurden jetzt Schritt für Schritt 29 Wanderer verschiedener VHC Zweigvereine, ausgehend vom Hotel „Himalaia“ im Bergdorf Baqueira, das auf einer Höhe von1500 Meter liegt, bei neun geführten Wanderung, von der Bergwelt, Natur und Kultur Kataloniens in den Bann der wechselvollen Geschichte gezogen.
Die erste Natur –und Kulturwanderung führte durch die schönen alten einheimischen Dörfern des Arantals. Die Gemeinde des Naut Arans ist bekannt für ihr reiches kulturelles Erbe, mit prachtvollen Kirchen und Denkmälern aus der Romanik, Gotik und Renaissance. Die 17 Kilometer- Wanderung, mit herrlichen Ausblicken auf den höchsten Gipfel der Pyrenäen den Aneto, führte ausgehend vom HotelHimalaia, durch die Dörfer: Tredos, Salardu, Arties nach Unha (im Sommer Sitz der königlichen Familie). Nach einer ausgiebigen Mittagsrast ging es weiter auf dem Königsweg dem „Camin Reiau“ zurück nach Salardu und mit dem Bus nach Baqueira. Die nächste Wanderung führte zunächst mit dem Bus vorbei an der Quelle der Garona und der Noguera Pallaresa zum Pla de Beret das auf einer Höhe von 1850 Meter liegt, ein ehemaliges Szenario für Hexen und Zauberer. Hier startete die Wanderung durch eine spektakuläre schöne Landschaft, durch Pinienwälder, über Weiden, entlang des Bergfluß Noguera zum ehemaligen Kloster und Wallfahrtskirche Montgarri. Für den nächsten Tag war eine Romanischeroute in das Tal von Boi, einem UNESCO Weltkulturerbe angesagt. Die romanische Kunst im Tal von Boi war ausschlaggebend zum Weltkulturerbe erklärt zu werden. Die romanischen Kirchen von Erill la Vall, Sant Joan de Boi und Sant Climent de Taüll mit den sehr gut erhaltenen Fresken wurden besucht. Zum Mittagessen kehrten die Wanderer in ein Landestypisches Restaurant, mit Spezialitäten der Region, ein. Ein stilles Seengebiet im östlichen Val d’Aran in schöner Bergumgebung war das Ziel der nächsten Wandertour. Durch das Tal des „Rio Malo“ führt die Wanderung zum Lac Baciver und dann zu den höher gelegenen Seen, die vom Bergrund des Tuc de Baciver, de Marimanha und der a Lanca eingefasst werden. Der freie Blick auf das Massiv der Maladete mit dem Pico de Aneto krönte den Aufstieg. Ein Bus brachte die Wandergruppe am nächsten Tag vom Hotel über den Gebirgspass von Bonaigua (2072m) bis zum Skilift „La Peülla“. Hier am Wegschild „Vall de Gerber“ startete die Wanderung, vorbei an einer wunderschönen Berglandschaft mit vielen Gebirgsblumen, zu den Hochgebirgsseen Gerber-See und weiter zum Eiskalten-See mit der Berghütte Mataro. Die Wanderer überwanden auf der Tour auf felsig, steilem Weg, eine Höhe von 700 Meter. Der von Gletschern geformte Seenkessel von Colomers an der Grenze zum Nationalpark Aigüestortes de Sant Maurici ist ein außergewöhnliches und beeindruckendes Wanderziel das am nächsten Tag für die Wanderer auf dem Programm stand. Mit Kleinbussen ging es zum Startpunkt der Tour zu den Colomers Seen. Mehr als 40 Seen verteilen sich in dieser grandiosen Gebirgslandschaft auf verschiedenen Ebenen und geben auf Schritt und Tritt Zeugnis von der formgebenden Bearbeitung der Bergwelt durch die Gletscher der jüngsten Eiszeit. Dieses Naturgebiet wird von hohen und steilen Bergen mit rund 3000 Meter hohen Gipfeln umgeben, wie das Kreuz von Colomers, der Grand Tuc von Colomers oder der Tuc von Ratera. Die Rundwanderstrecke führte vorbei an der Berghütte von Colomers in Richtung Mort-See und weiter zu weiteren Seen bis zum großen „Lac de Podo vorbei am Obago-See und zur Berghütte von Colomers. Nach den teils anstrengenden Touren war wieder ein Kulturtag angesagt. Mit dem Bus fuhr die Gruppe nach Frankreich zur Pilgerstätte Lourdes. Die Stadt Lourdes ist nach Rom die weltweit zweitgrößte Pilgerstätte. Berühmt wurde sie durch mehrere Erscheinungen der Jungfrau Marie gegenüber Bernadette Soubirous zwischen dem 11. Februar und dem 16.Juli 1858. Heute ziehen die heiligen Stätten am Flussufer des Gave de Pau jährlich Millionen von Besuchern und Pilgern an. Nach dem Besuch der hl. Stätten, der Marien-Grotte und der Kathedrale, ging die Fahrt zurück nach Vielha, der Hauptstadt des Val d´Aran. Mit ca. 6000 Einwohnern ist sie eine lebendig, pulsierende Stadt mit Geschäften, der Kirche St. Miqueu, einem Heimatmuseum, Schulen und einer Wollfabrik.
Nach dem Kulturtag waren drei Wandertouren angesagt. Von Südausgang des Straßentunnels bei Vielha, auf einer Höhe von 1600 Meter, führte die Wanderroute vorbei an Wasserfällen, über Bachläufe hinauf auf 2240 Meter zum Redon-See, dem Rundensee. Auf dieser Höhe befindet sich eine Wetterstation der Universität von Barcelona, die hier Seetiefe, Niederschläge von Regen, Schneemenge, Temperaturen usw. ermittelt. Nach einer ausgiebigen Mittagsrast, mit Verpflegung aus dem Rucksack, wurde gut gestärkt, der steile, steinige Rückweg angetreten.
Von Arros, Flußabwärts entlang der Garona, durch eine wunderschöne Wald- und Wiesenlandschaft, in den Ort Bossost ging es am darauffolgenden Tag. Bei der letzten Wandertour im Arantal ging es von Les durch den Wald von Carlac, eines der Naturwunder des Arantals mit seinen beeindruckenden Rotbuchen und alten Eichen, vorbei an Hütten hinauf zum Dorf Bausen. Den Abschluss der Wandertage fand in einem landestypischen Restaurant bei gutem Essen und reichlich Wein das Ende. Der Vorsitzende des VHC Hirzenhain Adolf Zeisberger bedankte sich bei den beiden einheimischen Wanderführern für ihren Einsatz, gute Führung, sie hatten sich voll auf die Gruppe eingestellt wenn es hoch hinauf oder bergab ging.
Herr Zeisberger hielt ein Resümee über die Touren. So wurden rund 90 Kilometer in den Pyrenäen gewandert und im Aufstieg 3160 m sowie im Abstieg 3665m überwunden. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es unvergessliche Tage mit dem VHC in den spanischen Pyrenäen waren.


Bild oben: auf der Tour zu den alten Dörfern im Val d' Aran


ein Dorf im Arantal






iWallfahrtskrche u. ehem. Kloster Montgarri






am Lac Baciver






Aufstieg zum Lac Redon









an den Colomers Seen





Die hl. Stätten von Lourdes






Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Donnerstag, 08. November 2012 um 13:03 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Donnerstag, 25. Oktober 2018
ab 19.00 Uhr
bis 20.45 Uhr
Diavortrag: "Italienische Gärten"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 5439 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community