Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
SymPaten Gießen helfen Jugendlichen
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Dr. Hans-Ulrich Hauschild SymPaten Gießen
am: Dienstag, 26. Juni 2012 um 05:42 - Gelesen: 7150 mal


SymPaten Gießen, Träger: Katholischen Betriebsseelsorge im
Erzbistum Mainz

Dr. Hans-Ulrich Hauschild als ehrenamtlicher Sprecher der SymPaten; 0171/5321882
im Internet: www.sympatengiessen.de

SymPaten Gießen

Seit zwei Jahren engagieren sich die SymPaten Gießen ehrenamtlich für benachteiligte Jugendliche, besonders auch an der Schwelle Schule – Beruf. Es handelt sich ausschließlich um Jugendliche, die aus Gründen sozialer Benachteiligung und/oder persönlicher Einschränkungen Probleme bei der beruflichen Orientierung haben. Vielfach haben diese Jugendlichen dann auch in der Schule Schwierigkeiten, die sie an der Aufnahme einer Ausbildung hindern können. Häufig verfügen die Jugendlichen, die durch die SymPaten betreut werden, über keinen Schulabschluss und sind so von vornherein im Nachteil bei der Suche nach eventuellen Ausbildungsplätzen. Auch handelt es sich häufig um Personen mit Migrationshintergrund, die mit speziellen Problemen bei der beruflichen Orientierung zu kämpfen haben. Es geht auch um die Eröffnung von „zweiten oder dritten Chancen“, also auch um erwachsene junge Menschen.

Eine Kontaktstelle im Kirchenladen (Marktplatz 7, neben dem Stadtkirchenturm, Tel. 06432 - 93 13 14 oder 0160 -46 06 811) ist eingerichtet. Geöffnet ist diese Kontaktstelle montags zwischen 16.00 und 19.00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Die SymPaten Gießen kümmern sich ausschließlich um junge Menschen, die aus eigenem Antrieb auf diese Initiative zukommen oder von einer der Partnereinrichtungen (siehe Homepage www.sympatengiessen.de) auf sie aufmerksam gemacht werden. SymPaten arbeiten niederschwellig und sie sind unmittelbar, ohne Aufwand wie Antragstellung und ohne Nachfragen als Vorbedingung, wirksam.

Das Angebot der SymPaten stellt keine Konkurrenz, sondern eine ehrenamtliche Ergänzung zu vorhandenen Förderangeboten dar, dies betont der Sprecher der Gießener SymPaten, Dr. Hans-Ulrich Hauschild, besonders. Erst wenn andere Maßnahmen der einschlägigen Träger nicht mehr hinreichend wirken oder Förderungen auslaufen, werden die SymPaten tätig. Genau hier setzt die Idee der SymPaten an.

Derzeit arbeiten 16 SymPaten an der Verbesserung der persönlichen und schulischen Situation der Adressaten. Die Betreuung und Unterstützung erstreckt sich dabei auf Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe, Beratung, Analyse der Bewerbungsunterlagen, Bewerbungstraining und persönliche Begleitung in Alltagsfragen. SymPaten arbeiten ehrenamtlich.

Die Partner-Betriebe leisten Unterstützung in Problemfällen, die SymPaten helfen bei der Besetzung von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen mit dem von ihnen betreuten Personenkreis. Die SymPaten Gießen können aufgrund ihrer besonderen Voraussetzungen also noch mehr für benachteiligte Jugendliche tun, indem sie den Jugendlichen beim Einstieg in das Berufsleben helfen; Betrieben können sie passende Auszubildende und Mitarbeiter vermitteln, und auch während der Ausbildung als Ansprechpartner/Unterstützer, eben als SymPaten zur Verfügung stehen.

Zu den selbst gestellten Aufgaben der SymPaten gehört auch, auf Dauer Jugendliche und Betriebe nicht nur bei Bedarf, sondern systematisch zusammen zu bringen. Nach den Erfahrungen der letzten Wochen ist der Bedarf beiderseitig sehr groß. Die wachsende Zahl nachfragender Jugendlicher und Betriebe ist zu betreuen und mit den Dienstleistungen der SymPaten zu versorgen.

Die SymPaten sind vielfach „Vernetzt“: AJS, Nordstadtkoordination, Jugendpflege, JBW, Jokus, Kinder- und Jugendheim St. Stephanus, Jobcenter, Arbeitsloseninitiative Gießen, städtische Jugendzentren, Partnerschulen, lokale Initiativen, Diakonie, Caritas, Jugendwerkstatt, ev. und kath. Kirche, heimische Unternehmenspartner und Ausbildungsbetriebe. Es besteht ein besonderes Vertrauensverhältnis zu benachteiligten Gießener Jugendlichen (die wiederum durch „Mund zu Mund Propaganda“ das Angebot weiter empfehlen). Dies führt zu regelmäßigen Anfragen seitens der Zielgruppe. Das Interesse der Betriebe könnte neben der besonderen Unterstützung in Problemfällen auch in der Auswahl der Kandidaten aus diesem Personenkreis stehen.






Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Freitag, 16. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.30 Uhr
Kochevent „Pasta – che passione!“
Samstag, 17. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 20.00 Uhr
Büchervorstellung "Ein Blick auf Italien - durch (m)eine Lesebrille"
Sonntag, 18. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.00 Uhr
Finissage: Konzert "Momenti Musicali - Von Oper bis Ramazzotti"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 3289 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community