Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Straßennamen in Gießen
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Karin Jung
am: Dienstag, 19. Juni 2012 um 17:35 - Gelesen: 5906 mal

Stadtauswärts rechts bei der "Karlsruh" biegt man in die "Ludwig-Richter-Straße" ein.
Adrian Ludwig Richter war ein bedeutender Maler und Zeichner der deutschen Romantik und auch des Biedermeiers. Er wurde am 28. September 1803 in Dresden-Friedrichstadt als Sohn des Zeichners und Kupferstechers Carl August Richter geboren.
Nach der regulären Schulzeit fing Ludwig Richter 1815als Lehrling bei seinem Vater an undstudierte zusätzlich mit einem Stipendium an der Kunstakademie in Dresden.Von 1820 bis 1821 begleitete er als Zeichner den russischen Fürsten Narischkin auf einer Reise nach Südfrankreich und Paris.Die Bilder von dieser Reise wurden später an die Zarin von Russland Louise von Baden verschenkt.Bis 1823 lebte Ludwig Richter in Dresden und ging anschließend bis 1826 nach Rom.Hier prägte sich seine Auffassung zur Landschaftsmalerei zur Mensch-Natur-Harmonie. Es entstanden in dieser Zeit wichtige Bilder wie z. B. "Der Watzmann" oder auch "Tal bei Amalfi". Nach seiner Rückkehr nach Deutschland lehrte er von 1828 bis 1835 an der Staatlichen Zeichenschule in Meißen und wurde außerdem 1826 als Nachfolger seines Vaters als Lehrer an die Dresdner Kunstakademie für die Landschaftsklasse berufen.Für die Reihe "Das malerische und romantische Deutschland" im Verlag von Georg Wigand in Leipzig schuf er die Bände "Harz","Franken" und "Riesengebirge". Ludwig Richter nutzte für seine Arbeit die Nähe der Elbe und ihre Schönheit, besonders die Blicke, die sich vom Schiff aus ergaben. 1837 entstand so das Bild "Die Überfahrt am Schreckenstein".Zu dieser Zeit begann er auch mit Holzschnitt-Illustrationen für Bücher, die ihn sehr bekannt machten. Er wurde zum Professor für Landschaftsmalerei in Dresden ernannt. Seinen Höhepunkt in der illustrativen Malerei hatte Ludwig Richter um 1842. Er illustrierte Märchen, darunter die berühmte Ausgabe der "Volksmärchen der Deutschen" aus dem Jahr 1842 von Johann Karl August Musäus, sie gilt als eines der schönsten illustrierten Bücher des 19. Jahrhunderts. Er illustrierte insgesamt über 150 Bücher. Nach dem Gemälde "Brautzug im Frühling" aus dem Jahr 1847 entstand 1859sein letztes Ölbild "Im Juni". Für das Bild "Der Brautzug im Frühling" bekam Ludwig Richter imJahr 1855 auf der Weltausstellung in Paris eine Goldmedaille. Im Jahr 1869 begann er, sein Leben aufzuschreiben. 1873 hörte er wegen eines Augenleidens mit dem Malen und Zeichnen auf und schied daher auch aus der Kunstakademie in Dresden aus. Am 19. Juni 1884 starb Ludwig Richter, und er bekam ein prunkvolles Staatsbegräbnis auf dem Neuen Katholischen Friedhof in Dresden-Friedrichstadt.


Kommentare (1)Add Comment
Peter Herold
geschrieben von Peter Herold, August 14, 2012
Klasse geschrieben
Danke
Peter Herold

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Freitag, 16. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.30 Uhr
Kochevent „Pasta – che passione!“
Samstag, 17. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 20.00 Uhr
Büchervorstellung "Ein Blick auf Italien - durch (m)eine Lesebrille"
Sonntag, 18. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.00 Uhr
Finissage: Konzert "Momenti Musicali - Von Oper bis Ramazzotti"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 3277 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community