Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
VHC Wanderung im Gebiet Staden
Wetteraukreis - Hirzenhain
Geschrieben von: Adolf Zeisberger Vogelsberger Höhen Club e.V.Zweigverein Hirzenhain
am: Freitag, 27. April 2012 um 11:22 - Gelesen: 8252 mal
Geschichte der Wetterau erkundet
Der VHC Hirzenhain hatte zu einer geschichtlichen und naturkundlichen Wanderung eingeladen, die unter dem Motto stand „Geschichte der Wetterau auf Schusters Rappen erkunden“. Unter Führung von Herbert und Ilse Pöttgens starteten 25 Wanderer in Staden. Wanderfreund Wilfried Beck, der in Staden geboren und aufgewachsen ist, führte die Gruppe durch den Ort mit vielen geschichtlichen Erklärungen. So erfuhren die Teilnehmer das hier auf der ehemaligen Nidda-Insel bereits 260 n.Chr. sich ein römische Siedlung und ein Kleinkastell befanden. Die erste urkundliche Erwähnung der Wasserburg mit mächtigem Tor-Turm fand 1156 statt, 1233 wurden die Herren von Büdingen und die Herren von Ysenburg als deren gemeinsame Inhaber genannt. 1304 erhielt Staden von König Albrecht I. die Stadtrechte. Das heutige Schloss Ysenburg, vor dem die Wanderer zu einem Erinnerungsfoto Aufstellung nahmen, wurde im Jahre 1574 auf den Resten der alten Wasserburg erbaut. Weiter führte die Wanderung durch das Klein-Venedig der Wetterau, wie oftmals Staden genannt wird, vorbei an schönen Fachwerkhäusern zur „Seufzerbrücke“ die 1684 über den Mühlbach geschlagen wurde. Seit 2011 wurde die Brücke zum Weltkultur-Erbe ernannt. Vorbei an dem im Jahre 1746 von Johann Friedrich von Löw erbauten Schloss mit dem angrenzenden Herrengarten führte die Wanderung auf dem Limes-Weg durch die Felder der Wetterau, wo der Rapps langsam seine Blütenpracht entfacht, nach Stammheim. Herbert Pöttgens gab einen kurzen geschichtlichen Überblick von dem Ort. Im 1.Jh. wurde der obergermanische Limes gebaut zu dem ein Kleinkastell in der Stammheimer Gemarkung gehörte. Erstmals schriftlich erwähnt wurde Stammheim im Jahre 1244. Das Schloss Stammheim, das wohl auf eine ältere Wasserburg zurückgeht, erhielt seine heutige Form im Jahre 1587. Auf der Höhe der Bornäcker war der Blick über die Wetterau bis hin zu den Höhenzügen des Taunus grandios. An dem Quellgebiet der Nieder-Mockstädter Teichanlage wurde eine Rast eingelegt, bevor es weiter, vorbei am Bergwerksschlag, einem ehemaligen Erzabbaugebiet, das sich im Markwald von Staden, Nieder-u. Ober-Mockstadt und Hegheim befindet, in die Nidda-Auen ging. Hier konnten die Wanderer zahlreiche Störche, Reiher, Schwäne, Wildgänse und Enten bei ihren Brutgeschäften und auf dem Wasser beobachten. Die sehr lehrreiche geschichtlich und naturkundliche Wanderung fand ihren Abschluss im Löw´schen Schloss in Staden bei Kaffee und Kuchen. Alle Teilnehmer waren sich einig wieder ein schönes Stück unserer Heimat erkundet zu haben und dankten dem Wanderführer Herbert Pöttgens sowie dem Referenten Wilfried Beck für die Ausarbeitung der Tour.


Vor dem Schloss Ysenburg






Erklärungen zur Geschichte





"Seufzerbrücke"






Schloss Stammheim
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Montag, 30. April 2012 um 09:51 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Sonntag, 30. September 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Montag, 01. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Dienstag, 02. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Mittwoch, 03. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Donnerstag, 04. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 1585 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community