Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Anmutige Gaukler
Kreis Gießen - Hungen
Geschrieben von: Heinz Weiss HGON, AK-GI
am: Mittwoch, 17. August 2011 um 11:10 - Gelesen: 4992 mal

Anmutige Gaukler

Kaum jemand kann sich der Wirkung der Tagfalter entziehen – sie sind der Inbegriff von Sommer, Leichtigkeit und Schönheit.
Sogar inmitten trostloser Siedlungsbereiche vermögen sie Gartenbesitzer mit dem Besuch des Sommerflieders zu faszinieren. Ihr buntes Treiben fällt selbst denen auf, die sonst der Natur nicht viel abgewinnen können. Doch die eleganten Sommervögel verlieren an Terrain.
Im Kreis Gießen gibt es derzeit noch ca. 60 Tagfalterarten. Diese bekannter zu machen und den weiteren Rückgang der Artenvielfalt zu bremsen, war Ziel der Schmetterlings-Exkursion am Sonntag, 14.08.2011, der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) in Hungen- Nonnenroth.
Mit dem Schmetterlingsexperten Ernst Brockmann hatten die 20 Naturfreunde einen exzellenten Führer. Gleich zu Beginn des Rundganges, auf der Biotopschutzfläche Leibesberg, beeindruckte eine große Zahl von ca. 40 Kohlweißlingen, die über die Wiese flatterten.
In den trockenen Magerwiesen erhöhte sich die Artenvielfalt schlagartig.
Für farbliche Abwechslung sorgten hier einige Bläulingsarten – zumindest die leuchtend blauen männlichen Vertreter. Bei den Weibchen ziert die Flügeloberseite oft nur ein fahles Braun. Höhepunkt war der Nachweis des Kurzschwänzigen Bläulings, der erstmals im August 2010 im Kreis Gießen nachgewiesen werden konnte. 20 – 30 Arten an Bläulingen sind lt. Brockmann verschwunden. Die Gründe dafür sind vielfältig. An erster Stelle steht sicherlich die direkte Zerstörung bzw. Schmälerung der von Faltern bewohnten Lebensräume. Deshalb engagiert sich der Naturschutz mit großem Einsatz für die Erhaltung der letzten Kleinstrukturen in Nonnenroth.
Neben den drei Kohlweißlingarten konnten auch die Kleinstschmetterlinge, wie der Graszinsler oder das Kleine Wiesenvögelchen, bestimmt werden. Auch eine Reihe von „tagaktiven Nachtfaltern“ aus der Gruppe der Eulenfalter und Spanner konnten entdeckt werden.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Mittwoch, 17. August 2011 um 11:17 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 3483 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community