Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Altrocker von Thin Lizzy und Uriah Heep begeistern Fans in Hessenhalle
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Montag, 20. Oktober 2008 um 13:58 - Gelesen: 4426 mal

Schwarze lange Haare, das Gesicht zerfurcht und natürlich die Jeanskutte an: Der Mann muss schon vor 30 Jahren Rockkonzerte besucht haben und weiß definitiv, wovon er redet: "Jetzt kommt ,The boys are back in town¹". Das mögen zwar die zwei Fans vor der Bühne ­ in der einen Hand ihre Bierbecher, die andere gen Hallendecke gestreckt ­ nicht glauben und grölen unablässig nach "Whisky in the jar". Aber der Rock-Routinier hat Recht. Thin Lizzy rockt nach der zweiminütigen Kunstpause mit "The boys are back in town" die Gießener Hessenhalle, dass es Alt und Jung eine Freude ist. Freude? Quatsch, die Halle bebt. Alle singen den 70er-Jahre-Hit der Hard-Rocker mit, jubeln, schreien und tanzen, was die Beine hergeben. Spätestens jetzt haben die Herren um Scott Gorham und John Sykes Mittelhessen erobert. Dabei ist der Anfang eher beschwerlich gewesen. Die ersten Stücke mit dem groovenden "Jailbreak" fallen noch der zunächst schlechten Abmischung zum Opfer. Doch als diese besser wird, kommen die Stimme Sykes und vor allem die unverwechselbare Gitarrenkunst Gorhams gebührend zur Geltung. Und Thin Lizzy klingt endlich wie Thin Lizzy. Was gar nicht mal so selbstverständlich ist. Denn Bandgründer, Stückeschreiber, Sänger und Rock-Idol Phil Lynott ist bereits vor über 20 Jahren gestorben. Damit schien das Ende der irischen Band besiegelt. Doch die alten Mitstreiter kamen 1999 wieder zusammen. Was zunächst so aberwitzig schien wie eine Rolling-Stones-Tournee ohne Mick Jagger und Keith Richards entpuppte sich als durchaus gelungenes Comeback. Sykes kommt dem charismatischen Gesang Lynotts durchaus nahe und Gorham ist eben ein glänzender Instrumentalist. Klar, irgendwelche musikalischen Neuerungen sind von den älteren Herren nicht mehr zu erwarten. Aber auch in der Hessenhalle demonstrieren sie eindrucksvoll, dass sie die "Emerald", über "Rosalie" bis 2Dancing in the moonlight" spielen sie an diesem Abend so ziemlich alle Hits der Band aus den 70er Jahren ohne alle Schnörkel. Und selbst das so herrlich nostalgisch wirkende Schlagzeugsolo wird clever in die Songstruktur eingebunden. Als die Band schließlich mit den krachenden Zugaben "Cold Sweat" und "Black Rose" wieder die Bühne betritt, haben die Altrocker endgültig die Hessenhalle überzeugt: Thin Lizzy lebt. Genauso laut und mitreißend wie eh und je. "Eigentlich könnten wir jetzt gehen", grummeln zwei männliche Fans während ihrer Pausentoilette. Doch gemach. Zwar scheinen an diesem Abend die Lizzy-Fans in der Überzahl, doch noch steht ja der eigentlich Hauptattraktion bevor. Uriah Heep zählen mit zu den Pionieren des härteren Kunstrocks. Ihre große Zeit hatten die Engländer Anfang der 70er Jahre. Mit Mick Box ist nur noch ein einziges Gründungsmitglied aktiv. Aktiv jedoch wird schnell zur schwachsinnigen Untertreibung. Denn der Mann mit den langen Zottelhaaren rennt wie ein Irrwisch über die Bühne und seine ebenfalls leicht ergrauten Mitstreiter wirken wie die Zweitbesetzung der "Herr der Ringe"-Verfilmung. Eine Ansammlung von herrlich grotesken Freaks, die aber allesamt Meister ihrer Instrumente sind. Zwar fesselt nicht jedes der Stücke das Gießener Publikum, aber mit ihren Hits "Look at yourself" und vor allem dem mitreißenden "Easy livin¹" machen die Box und Co. so manche Länge wieder wett. Und als Uriah Heep schließlich mit dem unvergesslichen "Lady in black" ihre meisterhafte Zugabe abgeliefert haben, hält das begeisterte Toben in der Hessenhalle noch Minuten lang an, ehe sich die zuvor proppenvolle Halle langsam leert. Da dürfte auch der langhaarige Rocker mit 30 Jahren Konzerterfahrung zufrieden den Heimweg angetreten haben. Hier haben zwei Bands hervorragend ihr großes Erbe gut verwaltet.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Mittwoch, 06. Juni 2018
ab 18.30 Uhr
bis 21.30 Uhr
DIG-Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 1750 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community