Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Wiesbaden genehmigt weitere Hochschule in Gießen
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Donnerstag, 16. Oktober 2008 um 11:15 - Gelesen: 4505 mal

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat die Freie Theologische Hochschule mit Sitz in Gießen staatlich genehmigt. Bereits im Mai hatte der Wissenschaftsrat der seit 1981 in der Universitätsstadt ansässigen Freien Theologischen Akademie (FTA) die institutionelle Akkreditierung als Hochschule erteilt. Staatssekretär Prof. Dr. Alexander Lorz schrieb in Vertretung von Wissenschaftsministerin Silke Lautenschläger: "Ich wünsche der Freien Theologischen Hochschule viel Erfolg bei ihrer Arbeit als Hochschule und spreche insbesondere meine Glückwünsche dazu aus, dass erstmals bei einer Hessischen Hochschule eine institutionelle Anerkennung durch den Wissenschaftsrat erfolgt ist." Oberbürgermeister Heinz-Peter Haumann begrüßte die Entscheidung der zuständigen Stellen des Landes, werde doch "der Reigen der Schulen mit Hochschulcharakter in Gießen neben der Universität, der Fachhochschule Gießen-Friedberg und der Verwaltungsfachhochschule des Landes Hessen auf das trefflichste ergänzt".

Die Freie Theologische Akademie (FTA) hatte damit doppelten Grund zum Feiern: Zum einen die Eröffnung der Hochschule, zum andern konnten 32 Absolventen nach erfolgreichem Studienabschluss ihre Zeugnisurkunden beim Festakt im Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde in der Talstraße entgegennehmen. 26 dieser Gruppe erhielten außerdem einen britischen Masterabschluss der Universität von Gloucestershire, ermöglicht durch die seit dem Jahr 2000 bestehende Kooperation zwischen der Universität und der FTA. Die zunächst für drei Jahre erteilte Hochschulgenehmigung der FTH ist mit Auflagen verbunden. Dazu gehören die Beschäftigungsgenehmigung der Dozenten durch das Wissenschaftsministerium, eine Intensivierung der Forschungstätigkeit und die aktive Beteiligung am wissenschaftlichen Fachgespräch der theologischen Zunft. Nach Überprüfung der Standards kann 2011 die dauerhafte Hochschulanerkennung erfolgen. Die Studierenden der FTH werden nach dreijährigem Studium einen staatlich anerkannten Bachelor-Abschluss (B.A.) erhalten, auf den ein zweijähriger Master-Studiengang (M.A.) aufbaut. Die evangelikal geprägte Freie Theologische Hochschule bietet ein Studienkonzept, das unter anderem ein Auslandssemester im Masterstudiengang einschließt. Zurzeit sind rund 120 Studierende eingeschrieben. Mit diesem Semester beginnen 30 Theologiestudierende den B.A.-Studiengang. Die FTA, die sich nun in FTH umbenennen wird, wurde 1974 in Seeheim gegründet. Seither haben rund 650 Frauen und Männer an der FTA ein Theologiestudium absolviert.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 6346 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community