Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Rekommunalisierung der Energieversorgung in Gelnhausen
Main-Kinzig-Kreis - Gelnhausen
Geschrieben von: Dr. Carsten Kettner
am: Donnerstag, 23. September 2010 um 14:32 - Gelesen: 6330 mal
Kürzlich hat sich Landrat Erich Pipa für eine Rückführung der Strom- und Gasnetze in kommunale Hand ausgesprochen, um die Daseinsvor- und –fürsorge, unabhängig von den großen Energiekonzernen, auch in der Zukunft zu sozialverträglichen Preisen aufrechtzuerhalten (s.a. GT vom 21.09.2010). Aktuell stehen genau diese Überlegungen auch in Gelnhausen an, wo die Konzessionen, also die städtische Genehmigung gegen Gebühr den öffentlichen Grund zur Verlegung von Gas- und Stromleitungen zu nutzen, in diesem Jahr auslaufen. Damit bestünde nun die historische Chance für die Stadt Gelnhausen, die Konzessionen einzubehalten und in eine neue Netzgesellschaft einzubringen, die darüber hinaus auch den Vertrieb von Gas und Strom besorgen könnte. Gleichzeitig müssen die Energienetze (Gas- und Stromleitungen) wieder in kommunale Hand gebracht werden. Mit Hilfe von kompetenten starken Partnern können so „neue“ Stadtwerke Gelnhausen gegründet werden. Denn bekanntlich gehören die "alten"Stadtwerke ja zu 100% der E.ON-Mitte.

Eine solche weitreichende Lösung, die bundesweit schon vielfach erfolgreich und mit hohem Nutzen für die Kommunen praktiziert wurden, wird auch von den Energieverbrauchern Main-Kinzig nachhaltig unterstützt.

Dazu bedarf es nicht nur einer offenen und transparenten Auseinandersetzung in der Öffentlichkeit, um den politischen Willen klar zu dokumentieren, sondern auch einer transparenten Wirtschaftlichkeitsberechnung, um Machbarkeit und Nutzen zu belegen, auf der Basis aller von den Energieunternehmen zu liefernden Daten. Denn es ist völlig klar: wirtschaftliche Himmelfahrtskommandos, aber auch übertriebener Konservatismus sind einer zukünftigen Neuausrichtung der Energieversorgung in einer Kommune nicht förderlich.

Was wären die Vorteile der Rekommunalisierung?
Neben den vonPipa genannten Vorteilen (Wertschöpfung der Region erhalten, keine Gewinnabführung in ferne Konzernzentralen, Sicherung der Arbeitsplätze, Vergabe von Aufträgen an Firmen in der Region, Einsatz umweltschonender Technologien) stehen auch die Chancederöffentlichen Kontrolle eines kommunalen Stadtwerks, das nicht dem Prinzip der Gewinnmaximierung, wie bei Konzernen, folgt, sowie angemessene, sozial verträgliche Energiepreise. Schließlich zählen kommunale Versorger zu den preisgünstigsten Energieanbietern in der Bundesrepublik, meist mit einem erheblichen Abstand zu den Konzernunternehmen.

Wer soll das bezahlen?
Insbesondere der Rückkauf des Versorgungsnetze ist es, was denStadtkämmerern die Tränen in die Augen treiben dürfte. ZumNulltarif gibt es die Netze nicht. Jedoch haben zahlreiche Beispiele anderer Kommunen in der Bundesrepublik gezeigt, daß sich die Netze relativ schnell refinanzieren. Darüber hinaus könnten auch die Bürger Anteileigentümer an einem kommunalenVersorgungsunternehmen werden. Mit dem Verkauf auch kleinerer Anteilscheinen könnte nicht nur ein Beitrag zur Beschaffung des Gründungskapital geleistet und die Bürger am Gewinn direkt beteiligt werden. Eine solche Einbeziehung ermöglicht auch eine Identität mit dem kommunalen Unternehmen und festigt die geschäftlichen Beziehungen.

Eine offene Diskussion und auch der Blick hin zu anderen erfolgreichenKommunen sollte diese Gelegenheit allemal wert sein.
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Mittwoch, 06. Juni 2018
ab 18.30 Uhr
bis 21.30 Uhr
DIG-Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2779 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community