Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Baratmosphäre und mathematische Zaubertricks
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Montag, 13. Oktober 2008 um 10:17 - Gelesen: 4359 mal

Schlange stehen um abends in ein Museum zu kommen? Als das Mathematikum zum fünften Mal seine Tore für "Kunst und Cocktail" öffnete und sich in eine große Cocktailbar verwandelte, mussten die Gäste zu Beginn ein wenig Geduld mitbringen. Museumsleiter Professor Albrecht Beutelspacher zeigte sich erfreut über den großen Besucherandrang und war sich sicher, dass dies nicht das letzte Mal sein wird. Das Publikum, eine Mischung aus Kunstliebhabern und Museumsbesuchern jeden Alters, eroberte schnell sämtliche Ebenen des Mitmach-Museums. Überall gab es etwas zu sehen oder zu hören. Die farbenfrohen Objekte des Künstlers David Gerstein, die über das gesamte Haus verteilt sind, aber auch die Cocktailbars im ersten Stock und im zweiten Obergeschoss waren Publikumsmagnete. Wer es etwas beschaulicher liebte, der konnte sich mit seinem Cocktailglas in die dämmrige Clubatmosphäre im Erdgeschoss zurückziehen und dort bei kubanischer Musik Gespräche führen oder sich einfach nur etwas entspannen. Neben den Mix-Getränken, die gekonnt von Mitarbeitern des Havanna-Clubs frisch zubereitet wurden, gab es jede Stunde Kunstführungen zur Ausstellung "Spirit of Freedom" von David Gerstein. Die Skulpturen und Objekte des israelischen Künstlers fügen sich aufgrund ihrer Gestaltung und positiven Farbwirkung harmonisch in das Gesamtbild des Mathematikums ein. Der Mathematik blieb dennoch genügend Raum. Einmal pro Stunde zeigten engagierte Mitarbeiter kleine Experimente und erläuterten so ganz nebenbei den ein oder anderen mathematischen oder physikalischen Effekt der Exponate. Das besondere Highlight servierte Beutelspacher am späteren Abend gegen 22 Uhr. Er zeigte dem interessierten Publikum mathematische Zaubereien und Taschenspielertricks. Er versetzte einmal mehr die Zuschauer ins Staunen, als er durch geschicktes Drehen, Kleben und Schneiden aus zwei Möbiusbändern, die unterschiedlich in sich gedreht waren, zum Schluss zwei in einander geschlungene Herzen heraus schneiden konnte. "Aber Vorsicht ist geboten", warnte der Mathematik-Professor abschließend, denn "dreht man die Papierschleifen falsch, entstehen schnell zwei getrennte Herzen, was unter Umständen zu Schwierigkeiten bei der Abgebetenen führen könnte."


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Sonntag, 30. September 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Montag, 01. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Dienstag, 02. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Mittwoch, 03. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Donnerstag, 04. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2117 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community