Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Wo einst die Römer Wache schoben !
Wetteraukreis - Hirzenhain
Geschrieben von: Adolf Zeisberger Vogelsberger Höhen Club e.V.Zweigverein Hirzenhain
am: Sonntag, 13. Juni 2010 um 09:08 - Gelesen: 9647 mal
Auf den Spuren der Römer !
Der VHC Hirzenhain hatte zu einer geschichtlichen Wanderung eingeladen, die unter dem Motto stand „Wo einst die Römer Wache schoben“. Die Tour führte die Teilnehmer in die Welt der einstigen römischen Legionen am Limes. Ausgehend von Ober-Rosbach führte die Wanderung hinauf zum 493 Meter hohen Kuhkopf. Im Schutz einer Hütte konnte man einen weiter Blick nach Westen in Richtung Pfaffenwiesbach und Usingen genießen. Über den Steinkopf (518 Meter),hier wurde der höchste Punkt der Wanderung erreicht, ging es vorbei an dem Fernmeldeturm der Telekom zum Limes-Wanderweg. Auf dem Obergermanisch-Rätischen Limes, der seit 2005 den Status UNESCO – Weltkulturerbe besitzt, führte die Wanderung weiter zum Kleinkastell Kaisergrube, ein Lager von rund 730 qm Größe, bei dem eine Holz – und Steinbauphase nachgewiesen werden konnten. Auf der nördlich folgenden Höhe schließlich befindet sich der 1926 rekonstruierte steinerne Wachturm auf dem Gaulskopf. Hier wurden die Reste eines besonders hohen und beeindruckenden Limeswachturms gefunden und wiederhergestellt. Der beeindruckende Turm, von dem man eine hervorragende Aussicht genießen kann, gilt als einer der bestrekonstruierten Wachtürme des gesamten Limes. Nach der Mittagsrast ging es weiter auf dem Limeswanderweg zum Kleinkastell Ockstädter Wald. Das Kleinkastell bot mit einer Grundfläche von etwa 0,2 Hektar rund 20 bis 30 Soldaten Platz. Das aus Holz und Erde errichtete Kastell war die älteste Anlage in diesem Abschnitt des Limes. Um etwa 130 n.Chr. wurde es aufgegeben. Heute erreicht man die Reste des Kastell über eine imposante Holztreppe die über den römischen Grenzwall führt (siehe Bild). Nur etwa 700 Meter weiter befindet sich das Kastell Kapersburg, das etwa 130 n.Chr. entstand. Allein durch ihre räumliche Ausdehnung von 16.000 qm bedeidruckt die Kapersburg auch heute noch. Vor einigen Jahren sorgfältig saniert präsentiert sich die Kapersburg heute als ein archiologisches Denkmal von besonderer Bedeutung am Limes. Das Kastel Kapersburg wurde als Ersatz für das Kleinkastell Ockstadt in die Limeslinie eingefügt. Als Besatzung des Kastell ist der circa 150 bis 200 Mann starke „Numerus Nidensium“ überliefert. Dessen Mannschaft wurde im nahe gelegenen Nida, dem heutigen Frankfurt-Heddernheim, rekrutiert. Eine zusätsliche Verstärkung war eine Reiterabteilung. Wie der Wanderführer erläuterte, wurde das Kastell mehrmals auf die maximale Ausdehnung von 1,6 Hektar erweitert. In der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts wurde das Kastell aufgegeben. Anzeichen für eine Zerstörung fanden sich nicht. Nach Durchquerung der Anlage führte die Wanderung weiter zu einer Aussichtsplattform mit einem neu gestalteten Rastplatz hoch über einem offen gelassenen Quarzsteinbruch. Dank des schönen und klaren Wetter war der Blick nicht nur in den Steinbruch, sondern auch bis nach Frankfurt und den dahinter liegenden Odenwald möglich. Nach etwa 6 Stunden, es wurden 17 Kilometer zurückgelegt, kam die Wandergruppe, mit vielen tollen Eindrücken, wohlbehalten am Wanderparkplatz in Rosbach an.

Wandergruppe am sanften Limesübergang zum Kleinkastell Ockstadt.
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Sonntag, 13. Juni 2010 um 09:13 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Sonntag, 30. September 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Montag, 01. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Dienstag, 02. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Mittwoch, 03. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Donnerstag, 04. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 1907 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community