Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Historisches Kleinod mit Patina sucht Eigentümer
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Freitag, 10. Oktober 2008 um 10:39 - Gelesen: 5406 mal

Die Stadt Gießen ist seit 40 Jahren nicht nur die Eigentümerin des Elefantenklos und einer Fußgängerzone. 1968 hat sie auch das historische Ensemble im Seltersweg 53 bis 55 käuflich erworben: um es abzureißen. Das Schicksal blieb dem historischen Anwesen glücklicherweise erspart. Stattdessen wurde es unter Denkmalschutz gestellt und bis 1982 grundlegend renoviert. Seit August steht es nun erneut zum Verkauf. Mindestens 1,4 Millionen Euro soll es laut Ausschreibung in die städtischen Kassen spülen. Finanzielle Aspekte einmal außen vorgelassen, handelt es sich hier um eines der wenigen Kleinodien, wie ein fotografischer Streifzug mit Blick auf Details verdeutlicht. Zwischen Pommesbude und Eisdiele geht es in die "Kriminalgasse", wie der schmale Pfad eine Zeit lang bezeichnet worden ist. Den Spitznamen hatte die Verwendung der Gebäude im 19. Jahrhundert für Polizei- und Militärzwecke hervorgebracht. Wilder Wein rankt in herbstlichem Rot an der Außenwand des ältesten Gebäudes der romantischen Anlage entlang.

Das heutige "Bistro Bitchen" hatte einst noch innerhalb des Befestigungsrings gelegen. Mit ein paar Metern Abstand lässt sich vom Biergarten aus die strenge Form begutachten. Die Dachform ist zwar deutlich barock. Das gesamte Gebäude jedoch ist weniger verspielt und verkörpert mit seinen streng aufgereihten Fenstern jene spätbarocke Phase, die sich bereits auf dem Sprung zum Klassizismus befand. Gegenüber befindet sich das markanteste Gebäude im Ensemble. Der Bau im Seltersweg 55 mit komplizierter Innenaufteilung ruht auf Fundamenten aus dem 16. Jahrhundert, also aus der Zeit, als Gießen noch mit einem Festungswall umgeben war. Nach dessen Abbruch zwischen 1805 und 1810 wurde das vielgiebelige Haus im verspielten Biedermeierstil errichtet. Der vierfach tonnengewölbte Keller, in dem sich heute die "Musikkneipe Ulenspiegel" und das Antiquariat "Dichtung und Kunst" befinden, war einst Teil der Kasematten. Nach dem Abzug der Garnison wurde das Ensemble vermutlich in den 1880er Jahren an den Weinhändler und Liqueur-Fabrikanten Christian Schmidt verkauft. In dieser Zeit entstand ein Treppenvorbau in Form einer vorgehängten, klassizistischen Zweiturmfassade.

In den 20er Jahren übernahm der stadtbekannte Liqueurfabrikant und Weinhändler Christian Inderthal das Gelände und modernisierte die Brennerei. Eine Ewigkeit lebe er hier, sagt Schuhmachermeister Reinhold Wagner, Jahrgang 1933. Er steht draußen vor seiner Werkstatt im Seltersweg 55 B, einem kleinen Fachwerkhaus mit grünen Fensterläden auf einem Bruchsteinsockel. Schräg gegenüber wurde er geboren, die erste Werkstatt war nebenan und ist lange abgerissen. Die Decke seiner Werkstatt hatte er damals selbst eingezogen. Seit 1954 arbeitet er in dem Ensemble und kann sich noch gut an die Inderthal-Zeit erinnern. Rechts im Keller sei die Flaschenspülung gewesen und links die Weinhandlung. "Wer will denn schon 1,4 Millionen Euro dafür zahlen?", sagt er dann, "das sind ja alles alte Häuser." Eine Kundin kommt, er muss wieder rein in den Duft von Leim und Leder. Recht hat er aber. Niemand hat sich bislang auf die Ausschreibung der Stadt gemeldet, die vor vier Wochen endete.


Kommentare (1)Add Comment
0
geschrieben von Peter Herold, Oktober 11, 2008
Hoffentlich meldet sich keiner
Ich kann nur hoffen, dass sich kein Spekulant meldet, der aus dem einzigartigen Restbestand alter Stadtge-schichte irgendein Vermietungsobjekt macht, wozu ihm dann sicher die Stadtverwaltung Tür und Tor(Denkmalschutz aufheben) öffnen wird, um von ihrem Versagen an dieser Stelle abzulenken. Wie an anderer Stelle schon zum Ausdruck gebracht. Eigentum verpflichtet, aber anscheinend gilt das nicht für die Stadt Gießen.

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Freitag, 10. Oktober 2008 um 10:57 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Sonntag, 30. September 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Montag, 01. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Dienstag, 02. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Mittwoch, 03. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Donnerstag, 04. Oktober 2018
ab 08.00 Uhr
bis 12.00 Uhr
DIG-Studienreise nach Sizilien
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2289 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community