Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Haupt- und Realschule unter einem Dach: Gute Idee?
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal 04
am: Dienstag, 02. März 2010 um 12:09 - Gelesen: 4612 mal
Die hessische Landesregierung hat ihr neues Konzept für die Sekundarstufe I vorgestellt. Demnachkönnen Haupt- und Realschülerab demSchuljahr 2011/12unter einem Dachin einer "Mittelstufenschule" unterrichtet werden. Gymnasien bleiben unangetastet. Reagiert werden soll damit auf sinkende Schülerzahlen in den Hauptschulen. Auch der Praxisbezug soll damit erhöht werden. Das Konzept setzt auf Freiwilligkeit. In Gießenwill die Alexander-von-Humboldt-Schule eine solche Umwandlung auf den Weg bringen. Halten Sie diese Reform grundsätzlich für eine gute Idee? Ist sie längst überfällig, um die Hauptschulen zu retten? Oder handelt es sich bloß um eine "kosmetische Korrektur am dreigliedrigen Schulsystem", wie die Opposition kritisiert? Welche Vor- und Nachteile sehen Sie? Dürfen die gymnasialen Bildungsgänge bei einer Schulreform außen vor bleiben? Und sindGesamtschulen nicht bereits die eigentlichen Mittelstufenschulen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung!
Kommentare (1)Add Comment
Jens Schaefer
geschrieben von Jens Schaefer, März 03, 2010
Warum nicht?
Ich komme ursprünglich aus Langenselbold und war dort bis 1999 auf der Käthe-Kollwitz-Schule. Dies ist eine integrierte Gesamtschule, in der die Schüler nach der 6. Klasse in den Fächern Deutsch Englisch Mathematik in Kurse eingeteilt werden, diese sind A (Gymnasiales Niveau) B (Realschulniveau) und C (Hauptschulniveau), sowie Physik Chemie und Französisch in E (Erweiterungskurs) oder G (Grundkurs). Diese einteilung ist durchlässig, die Eltern können Einspruch erheben oder man kann sich durch die entsprechenden Leistungen hochstufen lassen. Das ist ein super Konzept! In den anderen Fächern wie Biologie und Gesellschaftslehre etc. ist man weiterhin gemeinsam im Klassenverbund, d.h. dort wird keine Einstufung vorgenommen. Dieses Konzept hat mir sehr gefallen und es hat weisgott keinem geschadet! Wenn man genügend B-Kurse hat (darf ruhig der ein oder andere C-Kurs dabei sein) bekommt man locker seinen Realschulabschluss. Dort haben viele Schüler durch Anleitung/Förderung von Lehrern und der Umstufungen einen Realschulabschluss bekommen den sie nie erhalten hätten wenn sie in eine Hauptschule gesteckt worden wären. Ich denke, das zusammenlegen von Haupt- und Realschule in ein solches Konzept kann nur nutzen bringen. Es muss halt nur richtig gemacht werden!

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Dienstag, 02. März 2010 um 14:46 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Mittwoch, 06. Juni 2018
ab 18.30 Uhr
bis 21.30 Uhr
DIG-Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 1948 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community