Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Wenn Gaspedal klemmt, beherzt bremsen!
Kreis Gießen - Wettenberg
Geschrieben von: Peter Kirch ACE Auto Club Europa e.V.
am: Freitag, 05. Februar 2010 um 15:08 - Gelesen: 6547 mal
Um Unfallisiken vorzubeugen, sollten Autofahrer bei einem klemmenden Gaspedal beherzt bremsen. Das rät der ACE Auto Club Europa anlässlich der vom japanischen Autohersteller Toyota und dem deutschen Kraftfahrtbundesamt eingeleiteteten Rück-
rufaktion. Der Club geht davon aus, dass Toyota alleine in Deutschland voraussicht-
lich mehr als 200.000 Autos seiner Modelle etappenweise in die Werkstätten zurück-
rufen wird. Grund dafür sind technische Probleme mit Gaspedalen, die nicht mehr oder nur langsam in ihre Ausgangsposition zurückkehren.
Der Münchner ACE-Verbraucheranwalt Georg Schäfer wies unterdessen darauf hin, dass Toyota-Besitzer keinen generellen Anspruch darauf haben, dass ihr Fahrzeug auf Kosten des Herstellers in die Werkstatt abgeschleppt wird. Es handele sich nach Lage der Dinge um einen vorsorglichen Rückruf. Insofern sei es Toyota-Besitzern noch zu-
zumuten, ihr Fahrzeug selbst und auf eigene Kosten in die Vertragswerkstatt zu bringen.
Falls es aufgrund eines klemmenden Gaspedals zu einem Unfall kommt, muss der Hersteller im Rahmen der gesetzlichen Produkthaftung für Schäden gerade stehen, merkt der ACE an.
Fahrtipps bei technischen Notlagen
Ein klemmendes Gaspedal ist eine Horrorvorstellung für jeden Autofahrer. Geschieht das in einem Wagen mit Automatik-Getriebe, nimmt die Beschleunigung immer mehr zu. Gefährlich wird das vor allem im Kreuzungsbereich oder auf kurvenreichen Land-
straßen, warnt der ACE.
Sollte das Gaspedal klemmen - sich das Auto also nicht verlangsamen, obwohl der Fuß vom Gaspedal genommen wurde, heißt es, sofort zu bremsen und das Auto bei herkömmlicher Gangschaltung durch Auskuppeln in den Leerlauf zu bringen oder bei Automatik auf "N" umzuschalten. Hat man die Geschwindigkeit unter Kontrolle, muss man das FAhrzeug so bald wie möglich an einer sicheren Stelle am Straßenrand oder Seitenstreifen abstellen.
Um Schäden um Motor zu verhindern, empfiehlt der ACE, eventuell noch während der Fahrt den Motor abzustellen. Die Zündung darf hierbei aber nie ganz abgeschaltet werden. Daher verbietet es sich auch, gar den Zündschlüssel abzuziehen. Dadurch würde die Lenkradsperre aktiv und das Fahrzeug wäre nicht mehr steuerbar. Bei abgestelltem Motor funktioniert auch die Servolenkung nicht mehr. Hinzu komme, dass die Bremskraftunterstützung aussetzt.
Von der Betätigung der Handbremse rät der ACE in solchen Situationen ab. Das könnte zu einem Dreher des Autos führen. Dagegen helfe dann auch kein ESP mehr.

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 4267 Gäste und 1 Mitglied online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community