Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Evangelische Kirchen für Islamischen Religionsunterricht
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Freitag, 06. November 2009 um 21:54 - Gelesen: 5098 mal
Die evangelischen Kirchen in Hessen setzen sich für einen dem christlichen Religionsunterricht entsprechenden islamischen Religionsunterricht an den Schulen ein. „Islamkunde ist eine unzureichende Ersatzlösung“, sagte der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung, am Freitag in Frankfurt nach einem hessischen Evangelisch-Islamischen Spitzentreffen. Der Vorsitzende der Islamischen Religionsgemeinschaft Hessen (IRH), Ramazan Kuruyüz, sagte, eine Kooperation mit dem Staat sei „längst überfällig“. Einig waren sich beide Seiten, islamische Religion müsse deutsch und nach einem verbindlichen Lehrplan wie bei den christlichen Religionen unterrichtet werden.
Muslime wollten die Unterrichtsform, wie sie sich für evangelische und katholische Christen bewährt habe, betonte auch Bischof Martin Hein von der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck. Religionsunterricht müsse „dialogisch und religiös“ ausgerichtet sein, sagte Jung. „Deshalb ist islamischer Religionsunterricht so wichtig, weil dann bereits in den Schulen Dialog gelebt und gelehrt wird.“ Vorstellbar seien für ihn auch gemeinsame Unterrichtseinheiten, sagte der EKHN-Präsident.

Kuruyüz kritisierte, dass die Goethe-Universität am Freitagvormittag einen Vertrag mit dem Türkischen Präsidium für Religionsangelegenheiten, Diyanet, zur Erweiterung des Angebots an Forschung und Lehre in islamischer Religion abgeschlossen habe. Diyanet gilt als Arm des türkischen Staates. Dieser Vertrag könne nur eine Übergangslösung sein, sagte Kuruyüz. Für eine Ausbildung von Islamlehrern in deutscher Sprache müsse das Geld und die Infrastruktur vom deutschen Staat kommen, betonte der IRH-Vorsitzende.

Jung und Hein hatten zuvor erstmals an einem muslimischen Freitagsgebet teilgenommen. Bei der Veranstaltung der Islamischen Hochschul-Gemeinde sagte Hein, er erlebe bei diesem Freitagsgebet, dass es nicht reiche, „über Religion zu sprechen, sondern man muss auch die andere Religion erleben“.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Montag, 09. November 2009 um 11:24 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Samstag, 17. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 20.00 Uhr
Büchervorstellung "Ein Blick auf Italien - durch (m)eine Lesebrille"
Sonntag, 18. November 2018
ab 18.00 Uhr
bis 21.00 Uhr
Finissage: Konzert "Momenti Musicali - Von Oper bis Ramazzotti"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2413 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community