Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Lebenslange Haft für Siris Eltern
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Anzeigerlokal
am: Donnerstag, 23. Juli 2009 um 16:23 - Gelesen: 4704 mal
Die Eltern der zu Tode gequälten kleinen Siri aus dem mittelhessischen Wetzlar müssen lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Limburg verurteilte die 36 Jahre alte Kanadierin und ihren zwölf Jahre jüngeren Ex-Freund am Donnerstag wegen Mordes und stellte zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Damit können die Beiden nicht nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen werden. Die Eltern hatten ihre acht Monate alte Tochter in ihrer gemeinsamen Wohnung über mehrere Monate gequält und schwer misshandelt. Das Baby starb im Mai 2008, nachdem ihm der Schädel zertrümmert worden war. Das Urteil entsprach den Forderungen der Staatsanwaltschaft.

Die Urteilsverkündung hatte sich verzögert, weil zuvor ein anonymer Hinweis auf einen Anschlag auf das Landgericht eingegangen war. Kurz vor dem geplanten Termin zur Verkündung des Urteils habe eine unbekannte Frau angerufen und erklärt, es sei mit einem Anschlag zu rechnen, sagte ein Gerichtssprecher. Ein Bezug zu dem Prozess um den Kindesmord habe die Unbekannte nicht hergestellt. Das Gericht sei vorsorglich geräumt worden. Die Polizei durchsuchte das Gebäude mit einem Spürhund. Es sei aber nichts gefunden worden, sagte der Sprecher.

Siris Eltern hatten die schweren Verletzungen ihres Säuglings in Videoaufnahmen festgehalten. Im Gerichtssaal waren zum Prozessauftakt Ausschnitte gezeigt worden. Sie zeigten, wie Siri minutenlang gefilmt wurde, während sie auf einem Bett lag und weinte. Immer wieder wurde sie hingesetzt und kippte um, weil sie sich nicht halten konnte. Niemand sprach mit ihr. In einer anderen Sequenz tauchte ihr blutverschmiertes Gesichtchen mit den großen Augen und der Stupsnase auf, aber ihre Eltern machten keine Anstalten, Siri sauberzumachen oder sie zu trösten.

Psychiatrische Gutachter hatten den Angeklagten volle Schuldfähigkeit attestiert. Angesichts des monatelangen Martyriums des kleinen Mädchens seien Affekthandlungen ausgeschlossen, hatten die Psychiater vor Gericht gesagt.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Freitag, 24. Juli 2009 um 09:29 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2272 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community