Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Spaziergang durch Marburg bringt deutsch-italienische Vereine zusammen
Marburg-Biedenkopf - Marburg
Geschrieben von: Alessandra Riva Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V.
am: Mittwoch, 29. August 2018 um 00:20 - Gelesen: 131 mal

Mitglieder und Freunde der Deutsch-Italienischen Gesellschaft e.V. haben sich am Sonntag, 19. August 2018, mit anderen engagierten Deutschen und Italienern des Vereins „Il Ponte“ in Marburg im Rahmen einer lockeren Führung durch die Stadt getroffen. Dieser deutsch-italienische Spaziergang sollte der Anlass für ein Kennenlerntreffen und den Anfang einer Zusammenarbeit der beiden Vereine sein.

Die 1. Vorsitzende von „Il Ponte“ (die Brücke) Silvia Vignoli stellte ihren Verein kurz vor, der 2015 gegründet und 2016 eingetragen wurde. „Il Ponte“ möchte ein Stück italienisches Leben durch Veranstaltungen nach Marburg bringen. Auch die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci präsentierte ihre Gesellschaft mit Sitz in Wetzlar, die nächstes Jahr das 35. Jubiläum feiert und als Partnerschaftsverein die Kontakte u.a. zu Siena (Wetzlars Partnerstadt) und Ferrara (Gießens Partnerstadt) pflegt.

Die rund 20 deutschen und italienischen Teilnehmer wurden von Silvia Vignoli durch das Marburger Stadtzentrum zweisprachig geführt und konnten viele Kuriositäten erfahren, dabei auch den Ursprung von einigen deutschen Redewendungen. Warum sagt man „blaumachen“? Denn blaue Kleidung wurde an Festtagen im Mittelalter auch von der Bevölkerung getragen, weil die blaue Farbe die einfachste Herstellung hatte. Und auf dem Marburger Marktplatz wurden Textilien verkauft und mit der Marburger Elle (57,5 cm) gemessen, die am Rathaus hängt. Und woher kommt die Redewendung „durch die Lappen gehen“? Auch in Marburg haben die Adligen gejagt und die Hirsche wurden auf den Hirschberg hoch bis zum Schloss geführt, wo sie schon erschöpft ankamen, oder im Wald wurden bunten Lappen aufgehängt, um die Tiere zu verwirren; ab und zu konnte aber ein Hirsch durch die Lappen rennen und entkommen. „Immer der Nase nach“ konnte man damals die Stadt finden, die stank, weil noch keine Kanalisation existierte: deswegen befindet sich das Schloss auf dem Berg, wo es gesünder war, während das arme Volk unten in der dreckigen Stadt lebte.

Interessant und lebhaft wurden auch einige wichtige Figuren der Stadt vorgestellt, wie Elisabeth, die von Königstochter, Ketzerin und Revolutionärin innerhalb von vier Jahren zur Heiligen wurde. Oder ihre Tochter Sophie von Brabant, die in einer Statue mit ihrem Sohn Heinrich dem Kind abgebildet ist. Sie konnte das Kind als Erben von Elisabeth erkennen und zum Landgrafen werden lassen. Philipp der Großmutige ist ein bedeutender Vertreter des 16. Jahrhundert, der die Universität und das Stipendiat gründete, um neue lutherische Theologen und Priester auszubilden. Der Augenarzt Jung Stilling entdeckte die Methode, um grauen Star zu operieren, und war in Marburg tätig. Und natürlich dürfen die Gebrüder Grimm nicht vergessen werden, deren Liebe für die deutschen Märchen in Marburg entstand.

Der Spaziergang führte die Gruppe an die verschiedenen Orte, die ein Zeichen dieser Persönlichkeiten tragen, und endete im Restaurant „Fünf Jahreszeiten“, wo die Gruppe aus den zwei Vereinen in netter Atmosphäre zusammen zu Mittag gegessen hat und die Gelegenheit hatte, sich bei deutsch-italienischen Gesprächen besser kennen zu lernen.


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 4345 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community