Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Mittelhessische DIG-Reisegruppe entdeckte das „grüne Herz Italiens“ Umbrien
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Alessandra Riva Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V.
am: Mittwoch, 01. Juni 2016 um 23:57 - Gelesen: 2706 mal

Auch dieses Jahr konnte die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. eine große generationsübergreifende Gruppe aus der Region für eine Reise auf die Entdeckung malerischer Ecken Italiens begeistern.

Vom 2. bis zum 9. April 2016 reisten 35 Personen ins „grüne Herzen Italiens“, Umbrien. Auf dem Weg zu dieser noch ziemlich unbekannten Region erlebten sie bereits das italienische Flair während einer Zwischenübernachtung in der norditalienischen Stadt Como. Bei schönem Wetter konnten sie noch ein paar Stunden für einen Spaziergang am See oder in der Innenstadt ausnutzen. Vor der Weiterfahrt besichtigten die Reiseteilnehmer das berühmte Seidenmuseum der Stadt, die seit Ende des 19. Jahrhunderts einen hohen Bekanntheitsgrad durch ihren florierenden Seidenhandel erreichte.

Am Zielort in Umbrien wurden die Gäste in zwei Landgütern mit Komfort und Natur in der Nähe des Trasimenischen Sees empfangen, wo sie die ganze Woche übernachteten. Von dort erlebten sie ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Besichtigungen malerischer Städten der Region und hatten das Glück, ein außergewöhnliches Sommerwetter mit Sonne, blauem Himmel und Temperaturen bis 28°C zu genießen.

Schon am ersten Tag wurde die deutsch-italienische Gruppe durch Assisi, Stadt des Heiligen Franziskus, geführt, wo sie die weltbekannten Fresken Giottos in der dem Heiligen gewidmeten Kirche bewundern konnten. Da Umbrien auch kulinarisch viel bietet, rundete ein Besuch in einem Weingut mit Weindegustation und Verkostung typischer Spezialitäten wie Wurstwaren, Käse, Focaccia und Hülsenfrüchten, sowie für einige Interessierte einen Pasta-Kochkurs mit professioneller Anleitung den Tag ab.

Perugia bot ebenfalls Kulturelles und Köstlichkeiten an: In der umbrischen Hauptstadt besichtigen die Reiseteilnehmer die unterirdischen Überreste der etruskischen Stadt und die Innenstadt mit ihrem berühmten Palazzo dei Priori (Rathaus), der Einkaufsstraße Corso Vannucci und weiteren Sehenswürdigkeiten und probierten leckere Schokolade und die originalen Pralinen „Baci di Perugia“.

Weitere Perlen Umbriens, in denen die DIG-Gruppe die besondere ruhige Stimmung der Region, mit kleinen Gassen und typischen Läden mit gastronomischen Produkten, spüren und gleichzeitig Kleinode der Kunst und der Kultur besichtigen konnte, waren Spoleto und Orvieto. In Spoleto interessierten sich die meisten Teilnehmer für das römische Haus mit seinen wunderschönen, noch fast intakten Mosaiken. Orvieto bezauberte die Gäste mit seinem berühmten gotischen Dom und den etruskischen Ruinen. In dieser Kleinstadt genossen die Gäste noch Vin Santo und leckere Süßigkeiten in einem rekonstruierten unterirdischen Etruskerlabyrinth, in dem wertvolle Weine aufbewahrt sind und das die etruskische Atmosphäre mit Skulpturen und Gegenständen suggestiv wiedergab. Interessenten hatten auch die spannende Möglichkeit, in den über 50 Meter tiefen Brunnen des Heiligen Patrizius abzusteigen, der im 16. Jahrhundert die Stadt mit Wasser versorgen sollte.

Die grüne Region Umbrien faszinierte die DIG-Reisenden mit ihrer hügeligen Landschaft und den kleinen Dörfern, die man während der Durchfahrt immer wieder an den Hängen zwischen knorrigen, uralten Olivenhainen und mediterraner Vegetation erblicken konnte. Die Macht von Natur und Menschen erkannten die Besucher im Park der römischen Wasserfälle von Marmore, wo sie die volle Wassermenge eines der höchsten Wasserfälle Europas bewundern konnten.

Erst am letzten Tag verabschiedete sich das Sommerwetter, so dass nach der Besichtigung des mittelalterlichen Städtchens Gubbio ein verregneter Spaziergang in Castiglione del Lago statt einer Bootsfahrt zur Isola Maggiore vorgezogen wurde, wo die Reiseteilnehmer die letzten Souvenirs und Regionalprodukte noch kaufen konnten, bevor die Gruppe als Abschluss ein feierliches Abendmenü genoss.

Während der Hin- und Rückfahrt im bequemen Reisebus von Medenbach Touristik wurde zweisprachig durch die Reisebegleiter Rita Schneider-Cartocci und Fabrizio Cartocci teils mit Filmen über Italien informiert oder durch ein Italienquiz der jüngsten Teilnehmerin Alina Tiziana Cartocci unterhalten, was zur guten Stimmung der Gesamtgruppe beitrug.

Details und das aktuelle Programm der DIG Mittelhessen e.V. sind auf der Homepage zu finden: www.dig-mittelhessen.de


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2927 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community