Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Die griechische Mythologie überliefert uns die Entstehung des Echo und der Narzisse.
Vogelsbergkreis - Schotten
Geschrieben von: Bernd Schröder
am: Sonntag, 29. März 2015 um 20:13 - Gelesen: 4728 mal
 In der Metamorphose von Echo wird ein Naturphänomen, das Echo erklärt. Durch die Ablehnung des Narcissus zieht sich die Verliebte in den Wald und die Berge zurück, die Orte, wo man auch heute ein Echo findet. Durch Bestrafung kann Echo immer nur die letzten Worte von etwas Gesagtem wiederholen, die Ursache des Phänomens wird einfach erklärt. Der Körper und die Gestalt der Echo ist vergänglich, einzig und allein ihre Stimme und ihre Echorufe bleiben auf ewig. So antwortet uns Echo ein jedes Mal wenn wir in den Wald oder auf den Bergen rufen und bleibt uns somit unvergänglich in Erinnerung.

Bei Narzissus dem schönen Jüngling, der in fünf Jahren nur drei Jahre älter wird und der von vielen Männern und Frauen begehrt wurde, wohnte ein hartherziger Hochmut in seiner zarten Gestalt. Bei ihm löst sich seine Gestalt, ähnlich wie bei Echo auf. Seine Schönheit verschwindet und ist schon längst in Vergessenheit geraten. Seine Verwandlung wird so genau in der Mythologie beschrieben, dass es sich zweifelsfrei um die heute als Narzisse bezeichnete Pflanzen handelt. Die Narzisse ist einerseits ein Symbol für die Überwindung des Todes und der Wiedergeburt, andererseits steht sie aber auch, hier in Bezug auf die Metamorphose, für Selbstliebe und Eitelkeit.

 

Bewundern lässt sich die Pracht der Narzissen und des Frühlings in Anneroses Garten in Schottens Ortsteil Eichelsachsen am Samstag, den 18. und Sonntag, den 19. April von 11.00 Uhr bis zur Dunkelheit. An diesem Wochenende laden Annerose und Bernd Schröder wieder zum beliebten Narzissenfest in ihrem Garten ein. Abrunden lässt sich ein Rundgang durch den Garten mit „Fachsimpeln“ bei Kaffee und hausbackenem Kuchen in der luftigen Gartenscheune.

 

Dem Narzissenfrühling ist die Ausstellung des Ehepaares Magda & Manfred Egloff aus dem Ranstädter OT Ober-Mockstadt angegliedert. „Kerzenkunst und Arbeiten aus Holz, sowie Drechselarbeiten“ zeigen die beiden Künstler. Manfred Egloff -passionierter Mühlenmodellbauer- zeigt, wenn der Wasserstand des Eichelbaches, der durch das Gartengelände fließt, es zulässt, seine funktionstüchtigen Modelle. Die historischen Mühlen sind ein Hingucker und spiegeln die Geschichte des Mühlenbaus authentisch wieder.

Der Eintritt ist frei.

 

Anmelden kann man sich bei:

Annerose und Bernd Schröder, Rainröder Str. 11, 63679 Schotten – Eichelsachsen, Tel.: 06044 / 3886; E-mail: annerose.schroeder@t-online.de

 


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Sonntag, 29. März 2015 um 20:16 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Mittwoch, 22. November 2017
ab 19.30 Uhr
bis 21.30 Uhr
Deutsch-italienischer Gesprächskreis "Volontariato in Italia"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2829 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community