Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
VHC wandert im Gebiet Ober-Mockstadt
Wetteraukreis - Hirzenhain
Geschrieben von: Adolf Zeisberger Vogelsberger Höhen Club e.V.Zweigverein Hirzenhain
am: Dienstag, 28. Oktober 2014 um 16:14 - Gelesen: 6382 mal

Wanderung rund um die Steinknorre

Wo  die ersten sanften, waldreichen Hügel sich aus den Nidda-Auen der Wetterau erheben und den Vogelsberg erahnen lassen, liegt auf zwei Hügeln der Ort Ober-Mockstadt.  Hierhin hatte der VHC Hirzenhain zu einer geführten  geschichtlichen und naturkundlichen Wanderung eingeladen an der 28 Wanderer aus Nah und Fern teilnahmen. Nach der Begrüßung der Wanderer durch die Wanderführer Karl Heinz und Lotte Gesche,  die bereits hier einige Erklärungen zur Wandertour und Geschichte Ober-Mockstadts gaben, startete die Wandergruppe vom Bürgerhaus in Ober-Mockstadt zu der acht Kilometer langen Tour rund um die Steinknorre, dem höchsten Berg, mit 259 Metern, von Ober-Mockstadt.   Durch den bunten Herbstwald führte die Tour hinauf auf eine Freifläche mit Wiesen und Feldern. Die Wanderführer wussten hier zu berichten, dass auf diesem Gelände einst ein Dorf mit dem Namen Sachsendorf stand von dem man nur noch beim Ackern oder Graben auf einige Steine der Häuserfundamente stößt.  Kurz danach wurde die Bonifatius-Route erreicht. Auf dieser führte der Wanderweg nun weiter zum „Bonifatius Teich“, einem Biotop das von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald angelegt wurde und zu einem Unterstand mit Holz-skulpturen, Tischen,  Bänken und fantastischen Ausblicken in das Tal der Nidder, mit den Orten Effolderbach, Selters, Stockheim,Glauberg und Bleichenbach ja bis hin zur Erhebung der  Hardeck.   Hier berichteten die Wanderführer über die Geschichte von Ober-Mockstadt. So erfuhren die Wanderer dass der Ort im Jahre 930 als „Muggunstat superiori“ erstmals erwähnt wurde. Die Wortform Ober-Mockstadt tauchte aber erst in einer Urkunde von 1308 auf.  Der Name Mockstadt läst sich zurückführen auf eine keltische Besiedlung in dieser Gegend, denn der Name „Mog“ oder „Mug“ war ein keltischer Sonnengott. Grabhügel um Mockstadt zeugen von einer Besiedlung bereits ca. 300 v. Chr. Im Jahre 950 erhielt die Donatus-Kirche zu Ober-Mockstadt (damals Muggistat) die Gebeine von fünf Märtyrern. Auf Grund dieser Schenkung wurde  Mockstadt ein Wallfahrtsort. Die anschließende Entwicklung des Ortes nahm einen rasanten Aufschwung. Nach dem Dreißigjährigen Krieg lebten in Mockstadt nur noch neun Familien, die jedoch noch genug Lebenswillen zeigten, den Ort wieder aufzubauen. Lange Zeit war Ober-Mockstadt bekannt für seine Ziegeleien. Auf zahlreichen älteren Häusern findet man noch die typischen aus Ton geformten Dachreiter. Nach den geschichtlichen Erklärungen führte die Wandertour weiter durch den Bannwald noch Ober-Mockstadt. Austretend aus dem Wald konnte man in der Ferne bereits den Kirchturm von Ober-Mockstadt  mit seinem doppelten Zwiebelturm erkennen. Der ausgesuchte Wanderweg führte direkt zur Kirche der auch ein Besuch abgestattet wurde. Hier erhielten die Wanderteilnehmer  einen chronologischen und geschichtlichen Ablauf der Ober-Mockstädter Kirche vom ehemaligen Pfarrer dieser Kirche Herrn Wilfried Beck. Zum Abschluss der Wanderung ging es in die Bürgerhaus-Gaststätte zu Kaffee und Kuchen. Alle Teilnehmer waren sich einig, wieder ein schönes Gebiet unserer Heimat naturkundlich, geschichtlich und visuell erlebt zu haben. Sie bedankten sich bei den Wanderführer und Herrn Beck für die Führung und Erklärungen.        


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
Aktualisiert ( Dienstag, 28. Oktober 2014 um 16:17 )
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Mittwoch, 06. Juni 2018
ab 18.30 Uhr
bis 21.30 Uhr
DIG-Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2098 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community