Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Weltschulmilchtag 2014: Schulmilch gefährdet die Psyche unserer Kinder
Main-Kinzig-Kreis - Bad Orb
Geschrieben von: Achim Stößer
am: Samstag, 20. September 2014 um 09:32 - Gelesen: 5706 mal
Opfer der Tierausbeutung: tote junge RinderWeltschulmilchtag 2014: Schulmilch gefährdet die Am 24. September ist wie an jedem letzten Septembermittwoch Weltschulmilchtag. Zum 15. Mal nutzt die Tierausbeutungslobby diesen Tag (wie den Weltmilchtag) zu Propagandazwecken, in diesem Fall speziell auf die Zielgruppe Kinder gemünzt. Ignoriert werden dabei die physischen und vor allem psychischen Folgen (nicht nur) für die betroffenen Kinder beider Spezies.

Hierzu wird mit angeblichen Gesundheitsvorteilen, etwa dem in Kuhmilchprodukten enthaltenen Kalzium, geworben. Ähnlich sinnvoll wäre Schulalkohol (den hohen Nährwert von Bier wird kaum einer bezweifeln, und im Mittelalter mag es durchaus gesünder gewesen sein als das üblicherweise verseuchte Trinkwasser – Martinis, Sangría, Tequila Sunrise, Mojitos oder Bloody Marys enthalten sogar Obst und Gemüse). Demnächst dann vielleicht noch die Schulzigarette zur Luftversorgung, da Atmen lebensnotwendig ist.

Wenn es denn tatsächlich um Kalziumversorgung ginge, könnte statt Kuhdrüsensekret Pflanzenmilch oder Mineralwasser beworben werden – ginge es um die Gesundheit der Kinder, müsste das sogar so sein. So liegt die Vermutung nahe, dass es der Milchindustrie auch hierbei lediglich um die Gewinnmaximierung und das Abgreifen der massiven Subventionen geht, während ihr die Felle davonschwimmen: Der mittlere Schulmilchkonsum ging beispielsweise in Hessen in den beiden vergangenen Jahrzehnten von fast sieben Litern auf deutlich unter zwei Liter pro Kopf und Jahr zurück (einschließlich der vielen Schüler, die keine Schulmilch konsumieren, zumal es, wie die Agrarindustrie bedauert, "an hessischen Schulen immer seltener Milch und Milchmischgetränke" gibt). So werden obskure Studien bemüht, die Kuhmilchkonsum preisen; wie sinnvoll es ist, hier Kuhmilch mit gefärbtem, aromatisiertem Zuckerwasser ("Limonade", "Energydrinks") zu vergleichen, sei dahingestellt. Darüberhinaus wird die von vielen Kindern als widerwärtig empfundene, aufbereitete Wasser-Fett-Plörre – unverarbeitet eigentlich Säuglingsnahrung für Kälber – den Schülern zum großen Teil ebenfalls gezuckert und aromatisiert (Kakao, Vanille-, Erdbeermilch) angedreht.

Was aber bezüglich dieser Schüler vor allem unberücksichtigt bleibt, sind die psychischen Auswirkungen auf Kinder. Denn zwei Liter Kuhmilch bedeuten, eine "Milchkuh" zwei Stunden lang zu misshandeln; eine Kuh, die zwanzig Jahre alt werden könnte, nach etwa vier Jahren, wenn die "Milchleistung" nachlässt, umzubringen; so wie alle ihre männlichen und die Hälfte ihrer weiblichen Kinder (um Milch zu produzieren, muss sie jährlich geschwängert werden, eine ihrer Töchter ersetzt sie dann rechnerisch, die anderen Kinder werden gemästet, getötet und ihre Leichen zu Kalbfleisch, Gummibärchen usw. verarbeitet).

Den Schulkindern wird also oktroyiert, dass diese Brutalität völlig akzeptabel sei. Nun muss nicht aus jedem von ihnen ein Hannibal Lecter werden, die so induzierte kognitive Dissonanz bedeutet aber in jedem Fall einen immensen psychischen Schaden.

So bleibt als Fazit: Wer Kindern eine unvegane Ernährung aufzwingt, handelt ethisch inakzeptabel und verantwortungslos ihnen und anderen Tieren gegenüber.
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 6588 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community