Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
VHC auf der Schächerbachtour
Wetteraukreis - Hirzenhain
Geschrieben von: Adolf Zeisberger Vogelsberger Höhen Club e.V.Zweigverein Hirzenhain
am: Donnerstag, 19. Juni 2014 um 17:28 - Gelesen: 6628 mal

Auf Extratour in Homberg Ohm

Der Vogelsberger Höhen Club (VHC)  Hirzenhain hatte zu einer Wanderung unter Führung von Hanna und Wilfried Beck auf der Schächerbach Tour in Homberg eingeladen. Bei idealem Wanderwetter fanden sich am Wanderportal in Homberg  40 Wanderer, darunter einige Gäste, zu der Extratour ein.  Noch vor Beginn der reizvollen Wanderung genossen die Teilnehmer einen herrlichen Blick ins Ohmtal.  Durch Park und Gartengebiete, mit Blick auf die historische Eisenbahnbrücke, führte der Weg zur Pletschenmühle. Das alte Mühlrad ist noch in Betrieb. Im Herbst besteht hier die Möglichkeit beim Keltern zuzuschauen und den frischen Most zu kosten. Ab hier führte der Weg auf schmalen Pfaden durch lichten Buchenwald, der im frischen Maiengrün leuchtete, bis ins Schächerbachtal mit immer wieder schönen Ausblicken auf Homberg. Vorbei an Basaltbrocken und blühenden Wiesen führte die Tour zum idyllischen Herrenteich, einst Dorfteich eines untergegangenen Dorfes. Ganz in der Nähe wurde ein keltischer Vierknotenring gefunden der jetzt im Homberger Brauhaus-museum zu bewundern ist. Weiter führte die Wandertour auf schönen Naturpfaden zur Waldquelle  „Dorotheabrunnen“, zum „Heiligen Born“ und zum Goldborn. Hier sprudelt erstklassiges Grundwasser aus einer naturbelassenen Waldquelle. Auf Trittsteinen ging es weiter über das Bachbett zum   „Jungfernloch“.  Eine Tafel informiert zur Sage über diesen tiefen Teich.  An der Grill-und Rasthütte am „Schwarzen Meer“ wurde eine ausgiebige Mittagsrast eingelegt und die Rucksackverpflegung verzehrt. Der Zoberwiesenteich, der letzte der sagenumwobenen Teiche war das nächste Ziel bei der Tour. Schöne Wiesenwege mit Aussichten auf das erhaben thronende Städtchen Homberg und die Amöneburg begleitete die Wanderer auf dem letzten Stück des Natur-Pur-Wegs, weiter  entlang der Ohm und auf Trittsteinen  über einen Seitenarm der Ohm  ging es zur Hainmühle und zum Ausgangspunkt Stadthalle.  Unter dem Motto: „Nur wo du zu Fuß gewesen bist, bist du wirklich gewesen“ so wurde noch eine 2 Kilometer lange Wanderung rund um das Schloss und die Altstadt von Homberg unternommen. Hier haben die Wanderführer  Hanna und Wilfried Beck über die Stadtgeschichte berichtet. Zu einer wohlverdienten Rast kehrte die Wandergruppe danach  in einem Cafe´ ein.  Der Vorsitzende des VHC Hirzenhain bedankte sich im Namen aller Wanderteilnehmer bei Hanna und Wilfried Beck für die hervorragende Führung sowie den  guten Erklärungen bei der Wanderung und Stadtführung.     

 


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Keine Termine
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2952 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community