Lokale Beiträge aus der Region Gießen - Jetzt michmachen »

Der Computer Doktor in Gießen - Reparatur, Service, Schulung - klicken und mehr lesen »



Drucken PDF E-Mail
Beitrag ausdrucken PDF erstellen per E-Mail senden Bearbeiten
       
Straßennamen in Gießen
Kreis Gießen - Gießen
Geschrieben von: Karin Jung
am: Dienstag, 06. Mai 2014 um 16:30 - Gelesen: 5004 mal

Stadtauswärts auf der Marburger Straße befindet sich nach der Menzelstraße auf der rechten Seite die "Louis Frech-Straße". Es ist eine kleine Straße, aber nach einem großen Gießener benannt. Wenn man sich für Gießener Geschichte aus früheren Zeiten interessiert, hier speziell für ihre Bewohner Mitte des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts, dann sollte man sich unbedingt aus der Stadtbibliothek die "Geschichten aus Gießen" ausleihen. Dieses Buch wurde 1986 vom Gesellschaftsverein UNION anläßlich des 50. Todestag von Louis Frech herausgegeben und er war zu seinen Lebzeiten ein sehr aktives Mitglied in diesem Verein, den es übrigens heute immer noch gibt. Louis Frech wurde am 24. Oktober 1858 als 5. Kind in einem schönen Fachwerkhaus am Kreuzplatz geboren, sehr wahrscheinlich war es die Adresse Neuen Weg 2-4, das im Jahr 1944 zerstört wurde, nach dem Krieg wieder aufgebaut entstand hier der Rundbau des ehemaligen Kaufhaus Kerber. 1883 trat Louis Frech in die Firma Heyligenstaedt ein, dort arbeitete er fast bis zu seinem 73. Lebensjahr, zuletzt als Prokurist, Fremdsprachenkorrespondent und Kassierer. Er war verheiratet und hatte 4 Kinder. Auch in der 50er-Vereinigung war er sehr engagiert. Im Vorwort zu dem genannten Buch kann man erkennen, in welch aufregender Zeit Louis Frech damals lebte z. B  zur Zeit Bismarcks und der Gründung des Deutschen Reiches 1871. Es war auch die Zeit der vielen Vereinsgründungen und der studentischen Verbindungen. Louis Frech war ein vielseitig interessierter und begabter Mann, und in seinen zahlreichen Veröffentlichungen seiner interessanten Geschichten, seinen wunderbaren Gedichten und Liedern kann man den Geist seiner Zeit besonders gut erkennen. Lustig sind die Beschreibungen seiner Lausbubenzeit um den Kreuzplatz und die Mäusburg, ebenso die Erzählungen über die vielen Gießener Originale und deren Spitznamen. Nach der Euphorie in den Zeiten der Reichsgründung folgten die Jahre des 1. Weltkriegs, Inflation und Wirtschaftskrise und die vielen Arbeitslosen. 1933 folgte die Machtergreifung durch Hitler, die Louis Frech noch miterlebte. Er starb am 12. Dezember 1936, sein Grab befindet sich auf dem Alten Friedhof in Gießen.

 


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 
 
Kreis GießenALLE BEITRÄGE ANSEHEN »
Mein anzeigerlokal Profil
Jetzt registrieren » Sie sind noch kein Autor und möchten Artikel schreiben? Registrieren Sie sich schnell und kostenlos.
Zugangsdaten vergessen?
Anmeldung für Vereine » Spezielle Anmeldung für offizielle Vereinsvertreter.
Jetzt als Verein registrieren »
Andere LandkreiseWetteraukreis

Vogelsbergkreis

Main-Kinzig-Kreis

Hochtaunuskreis

Lahn-Dill-Kreis

Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Termine

Dienstag, 24. Oktober 2017
ab 19.15 Uhr
bis 20.45 Uhr
Diavortrag "Venedig"
Activities
X
Online Chat
X
Ihr Status: 
Verfügbar
Bitte anmelden um zu chatten.
Online Chat (0)
 
Wir haben 2748 Gäste online
Ein Angebot von:
Gieener Anzeiger
Gießener Anzeiger
Gelnhäuser Tageblatt
Kreis Anzeiger
Lauterbacher Anzeiger
Oberhessische Zeitung
Usinger Anzeiger
mittelhessen-mail.de
mittelhessen-mail.de
Tools für Webseiten
PHP Plugin WordPress Plugin RSS Webseite
Plugins Wordpress Community